12.01.12 14:47 Uhr
 660
 

Immense Pensionen für Top-Manager

Laut eines aktuellen Berichts des "Handelsblatts" haben sich die Manager der 30 DAX-Unternehmen durchschnittlich Pensionsansprüche von etwa 8 Millionen Euro erarbeitet. Solch hohe Pensionsansprüche wurden bisher noch nie erreicht.

Die Berechnungen stammen von Heinz Evers, einem Experten für Vorstandsvergütung. Er meldete dem "Handelsblatt" weiterhin, dass sich die Pensionen für Manager innerhalb der letzten 15 Jahre etwa verdoppelt haben. Zu kritisieren sei die Intransparenz der Angaben der Unternehmen, so Evers.

Vor allem die Aktienprogramme und die großzügige Versorgung durch die Deutschland AG werden für den Anstieg verantwortlich gemacht. Laut "Handelsblatt" hat sich Daimler-Chef Dieter Zetsche bis 2010 ca. 26,1 Millionen Euro an Pensionsansprüchen aufgebaut und führt damit die Liste an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: camperjack
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Manager, DAX, Statistik, Rentenanspruch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2012 14:47 Uhr von camperjack
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer träumt nicht von solch hohen Pensionen? Im hohen Alter keine finanziellen Sorgen mehr haben zu müssen...
Kommentar ansehen
12.01.2012 14:59 Uhr von artefaktum
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Huch! Und ich dachte immer, aufgrund der Globalisierung müssen wir hier alle den Gürtel enger schnallen! Stimmt das vielleicht gar nicht!? ;-)

Aber mal im Ernst: Ich finde so was gut. Zeigt es doch, wie der "normale" Arbeitnehmer in diesem Land seit Jahren mit Appellen zu mehr Bescheidenheit für dumm verkauft wird.
Kommentar ansehen
12.01.2012 17:19 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
BastB: "an dem die Manager einen grossen Anteil haben" ........

sorry - ist aber das typische "Leierkasten-Argument"

Klar hat ein Manager - sofern er genug Verantwortung und Anweisungsbefugniss hat auch ein gutes Gehalt zu erhalten

das haben dann die Arbeiter die diese Anweisungen ausführen ebenso - ohne die gibt es nämlich keine "Gewinne" !
Kommentar ansehen
12.01.2012 18:55 Uhr von vorhaengeschloss
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@artefaktum: Es steht jedem frei, ebenfalls Top-Manager zu werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?