12.01.12 14:46 Uhr
 286
 

Bundesregierung sieht Fortschritte bei der Integration (Update)

Laut eines neuen Berichtes der Bundesregierung, hat die Integration von ausländischen Menschen Fortschritte erzielt (ShortNews berichtete). Verbessert habe sich vor allem die Teilhabe der in Deutschland geborenen Menschen mit Migrationshintergrund an gesellschaftlichen Strukturen und dem Leben in der Bundesrepublik.

4,4 Prozent lautet die Quote der Schulabbrecher mit Migrationshintergrund, eine deutliche Verbesserung gegenüber den Vorjahren. 2005 war diese Quote noch bei 5,1 Prozent angesiedelt. Dennoch ist diese Zahl immer noch höher, als die 1,6 Prozent an Abbrechern ohne Migrationshintergrund.

Auch stellte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, heraus, dass es ausländische Mitbürger nicht nur in der Schule, sondern auch auf dem Arbeitsmarkt deutlich schwerer haben, als Deutsche.


WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Bundesregierung, Bericht, Arbeitsmarkt, Integration, Fortschritt
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2012 16:36 Uhr von architeutes
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wir sind auf dem Weg ins Paradies . Märchen können doch
wahr werden .

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
14.01.2012 11:07 Uhr von BRILLOCK2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jawollll es Lebe die integration..........


http://www.bild.de/...
Kommentar ansehen
16.01.2012 20:03 Uhr von film-meister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Integration: in den Islam, da hat sie wohl Recht...warte, das stimmt doch was nicht....^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?