12.01.12 12:47 Uhr
 144
 

Integration: Studie offenbarte Fortschritte

In Berlin wurde ein neuer Bericht zur Integration vorgestellt. Es zeigt sich eine Verbesserung der Lebens- und Arbeitsverhältnisse von Migranten. Jedoch weichen die Ergebnisse deutlich vom Bundesdurchschnitt ab. Gezählt wurden bei der Studie nur Bürger mit ausländischem Pass.

Die wichtigsten Ergebnisse sind im Bereich Arbeit und Schulbildung zu verzeichnen. Demnach schließen immer mehr Migranten die Schulbildung mit Abitur oder Fachhochschulreife ab. Auch die Arbeitslosenquote sank in sechs Jahren um zehn Prozent auf 15,8 Prozent.

Sie liegt damit allerdings immer noch drastisch höher als der Bundesdurchschnitt mit 7,7 Prozent. Schlechte Ergebnisse sind bei Armutsrisiko und Kriminalität zu verzeichnen. Das Armutsrisiko liegt stark über dem Bundesdurchschnitt und Migranten stehen verhältnismäßig gesehen häufiger vor Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nilkaras
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Integration, Migrant, Fortschritt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser
Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2012 12:58 Uhr von Rechthaberei
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Deutsche werden zugleich immer krimineller: Die Kriminalstatistik erfasst laut "Süddeutscher Zeitung" nur Bürger mit ausländischem Pass, Migranten mit deutscher Staatsbürgerschaft werden nicht eigens registriert.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
12.01.2012 15:12 Uhr von architeutes
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
....wer sagt es denn , vor uns das Paradies .Märchen
können auch in Erfüllung gehen!!
Kommentar ansehen
19.01.2012 20:13 Uhr von sooma
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@cultstantin: "Wenn eine Deutsche in eine Klasse mit Arabern und Türken geht, muss sie sich sozial und kulturell angemessen verhalten und in die Gesellschaft integrieren."

Sicher hast Du Dich da nur beim Satzbau vertan, es sollte sicher heissen:

"Wenn Araber und Türken mit Deutschen in eine Klasse gehen, müssen sie sich sozial und kulturell angemessen verhalten und in die Gesellschaft integrieren."

So herum wird ein Schuh draus, kundakci!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach
Al-Kuds-Tag in Berlin. Das Stelldichein der Judenhasser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?