12.01.12 09:13 Uhr
 310
 

Zum Terrorschutz sollen um Atommüllager Mauern gebaut werden

Um die Sicherheit gegen Terroranschläge zu erhöhen, sollen nun alle deutschen Zwischenlager für Atommüll mit meterhohen Mauern umzäunt werden. Genauere Details zu den Ummauerungen seien jedoch geheim.

Der Bau der neuen Sicherheitsmaßnahmen soll bereits in diesem Jahr beginnen. Die Kosten hierfür tragen die Betreiber der jeweiligen Standorte. Eine Bund-Länger-Kommission hatte diese Maßnahmen empfohlen.

Betroffen von diesen Maßnahmen sind alle Zwischenlager in Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kenji|M
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Schutz, Mauer, Atommüll, Zwischenlager
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2012 09:23 Uhr von Götterspötter
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Terroristen oder Demonstranten ????

Der Übergang scheint hier langsam fliessend zu laufen !
Kommentar ansehen
12.01.2012 09:25 Uhr von usambara
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
nur fahren Flugzeuge nicht durch Mauern sondern stürzen auf Dächer
Kommentar ansehen
12.01.2012 10:20 Uhr von Canay77
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: schön das man durch den selbst erfundenem Terrorismus Gesetze, Massen an Überwachungskameras, Bundestrojaner, Rasterfahndung etc. pp. durchsetzen kann. Was würden die Obrigkeiten ohne den Terrorismus machen?
Kommentar ansehen
06.09.2012 02:36 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klaaaaaar ich würde eher sagen, die haben Angst, dass die Leute mit Geigerzählern Messungen durchführen und damit beweisen, dass die erlaubten Grenzwerte bei weitem überschritten werden...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?