12.01.12 08:29 Uhr
 3.099
 

Hamburg: Vermisste Zwölfjährige kehrt wohlbehalten zurück

Am gestrigen Mittwoch um 18:33 Uhr erkannte eine Zugbegleiterin die vermisste zwölfjährige Isabell. Sie saß in einem Zug nach Hamburg. Sie verständigte sofort die Bundespolizei in Hamburg.

Das Mädchen ist wohlauf und wird nun nach den Umständen des Verschwindens befragt.

Das Mädchen war am Dienstag verschwunden. Es wurden Dutzende Beamte, Spürhunde und Hubschrauber mit Wärmebildkameras eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joecool_RX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Hamburg, Mädchen, Zug, Vermisste
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2012 09:24 Uhr von Geschichtenhasser
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
gut: das gefühl der eltern (wenn es normale menschen sind) war bestimmt überwältigend , als sie die nachricht erhielten.. in der heutigen zeit ist das ja eher selten..
Kommentar ansehen
12.01.2012 09:30 Uhr von EvilMoe523
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@ Geschichtenhasser: Jap,

das denke ich doch auch, dass da ein riesen Stein vom Herzen gefallen sein muss.

Selbst als Unbeteiligter war ich bei der Überschrift schon sehr erleichtert. Das erste was mir bzw. vermutlich so gut wie Jedem durch den Kopf geht wenn er hört / liest 12 Jährige seit 24h vermisst ist doch schon "Scheiße, schon wieder ein Kind was vermutlich bald tot gefunden wird" und der Gedanke liegt nunmal sehr nah, da die wenigsten Meldungen dieser Art positiv ausgehen.
Kommentar ansehen
12.01.2012 09:52 Uhr von Maedy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Im ersten Augenblick: als ich über das Verschwinden des Mädchen las,dachte ich natürlich sofort an das Schlimmste.Gott sei Dank ist es "nur" abgehauen.Wobei sich die Frage stellt warum sie das getan hat.

Schön,dass sie wieder da ist!
Kommentar ansehen
12.01.2012 10:01 Uhr von Ghostdivision
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maedy: Ich denke jeder ist als Kind schonmal abgehauen oder hat zumindest gedroht, wegzulaufen. Ich habe mich zwar nie in einen IC gesetzt... aber naja.

Aber definitiv mal eine gute Neuigkeit. Die Eltern werden der Kleinen hoffentlich erklären können, dass sie über Probleme reden soll... weglaufen ist nicht nur gefährlich, sondern meistens kontraproduktiv.
Kommentar ansehen
12.01.2012 10:11 Uhr von fromdusktilldawn
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
na und, war als kind auch einmal unerlaubt mit dem zug gefahren, ...trapo hat mich dann einkassiert
Kommentar ansehen
12.01.2012 10:11 Uhr von sickboy_mhco
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
ob sie gut wohlauf: ist wird sich ja noch klären mittels eines frauenartztes ob nicht schlimmeres passiert ist. oder ist der verfasser dieser news doktore
Kommentar ansehen
12.01.2012 13:33 Uhr von 1234321
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Maedy: Was du immer so denkst....
Wenn deine Kinder versteckspielen, denkst du jedesmal, das sie gerade von einem Rentner vergewaltigt werden?
Also ich glaube, du liest zu viel Schortnews, kann das sein??
Oder liegt es an deine Pronosammlung?
Kommentar ansehen
12.01.2012 15:28 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin , bz ich habe niemals daran gedacht von zu hause wegzulaufen. weil die probleme, die gehabt habe nicht so groß waren wie die möglichkeit mich alleine zu ernähren. leider ist es so, dass viele diese gedanken gar nicht in betracht ziehen.
Kommentar ansehen
12.01.2012 19:14 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kinder denken nicht nach: und handeln oft impulsiv.

Das Mädel wollte wohl nur einen geilen abend bei ihren Internet Freunden verbringen.

Und das die Eltern von den Freunden nix wusten ist mal wieder typisch.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?