12.01.12 07:08 Uhr
 2.302
 

Doktorarbeit abgeschrieben: Ungarns Staatspräsident als Guttenberg enttarnt

Die schöne Welt des Seins und Scheins fordert ein weiteres Opfer: Der ungarische Staatspräsident Pal Schmitt, Verbündeter des rechts-konservativen Ministerpräsidenten Viktor Orban, ehemaliger Partei-Vize der FIDESZ und einst hoher Sport- und IOC-Funktionär, ist laut Wochenzeitung "HVG" ein Plagiator.

Bei satten 180 von 250 Seiten seiner Dissertation, einer Abhandlung über die Olympischen Spiele der Neuzeit, soll es sich um eine 1:1-Übersetzung einer französischsprachigen Studie eines bulgarischen Sportwissenschaftlers aus dem Jahr 1987 handeln.

Die Vorlage für die Doktorarbeit von Schmitt, die mit der Bestnote "summa cum laude" bedacht wurde, ist in der Bibliothek des Olympischen Museums in Lausanne einsehbar oder auch in Buchform unter dem Titel "Analyse du programme olympique de 1896 à 1996" erhältlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ungarn, Plagiat, Olympische Spiele, Doktorarbeit, Übersetzung, Staatspräsident
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2012 07:58 Uhr von Kodiak82
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Würde man genauer nachforschen, würden man bei mehr als der hälfte aller Politiker so etwas finden.....und bei dem Rest solche Korruptionsgeschichten wie bei unserem "hoffentlich.noch" Präsidenten.
Kommentar ansehen
12.01.2012 08:22 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Is ja schon traurig ^^: Von Kind auf bekommt man beigebracht, dass Lügen und Schummeln "böse" ist und dann sieht man die ganzen Spinner da oben, die ihren Posten, wenn auch nicht direkt, erschlichen haben, indem sie die Menschheit getäuscht haben.

Finds ja fast schade, dass ich kein "Betrüger" bin, liegt mir leider nicht im Blut....schon mein Chef in der Ausbildung meinte, dass man auf legalem Weg zu nichts kommt, da war ich total schockiert....gerade die Person die schon was erreicht hat und zu der man aufsehn sollte, bringt so nen Spruch....aber wie es scheint, werden wirklich solche Menschen besser behandelt, auch wenn ihr Dasein auf einer Lüge aufbaut...
Kommentar ansehen
12.01.2012 08:43 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Originell: Ich fürchte: Die Nummer ist durch: Über eine enttarnte Plagiatsaffäre würde in Deutschand, dank Guttenberg, kein Minister mehr fallen.

Gesellschaftlich ist der Plagiator bereits akzeptiert, wer stört sich noch an der Tatsache, das die Moral- oder Verfassungsrealität täglich weniger mit Moral- und Verfassungsnormen in Deckung zu bringen ist? Die Politik macht es uns täglich vor...

Guttenberg ist mittlerweile überall, daher kehrt er auch demnächst in den Bundestags – wie von Geisterhand – zurück.

Leider hat daran auch der große Prozentsatz jener Bürger anteil, welcher der "hat die Haare schön"-Abteilung zuzurechnen und als Stimmvieh bevorzugtes Ziel der Feudalmedien - gesteuert durch eine korrupten wirtschaftliche und somit politische Klasse - sind. Diese "Meinungs-" und Wählergruppe umfasst leider rund 80 Prozent.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
12.01.2012 10:11 Uhr von V8-Zulu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Ein Guttenberg sein" muss in den Duden Schöne Überschrift, sauberer Artikel. Plus!!
Kommentar ansehen
12.01.2012 10:13 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja, werd ich mich wohl auch mal um eine doktorarbeit bemühen, ...bin dann ,,dr.shortnews,,
übrigens ein geiler name für einen newbie
Kommentar ansehen
12.01.2012 10:55 Uhr von ulkibaeri
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Guttenberg ist Staatspräsident von Ungarn??? Was für eine bescheuerte Überschrift!
Kommentar ansehen
12.01.2012 13:09 Uhr von farm666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist wahnsinn: was wir als politiker bezeichnen müssen.
Ich habe keine lust mehr auf den schein.
Ich will in DE die völlige aufklärung

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?