12.01.12 06:13 Uhr
 3.305
 

Japanisches Warenhaus lockt mit obszönem Einkaufsslogan

Der Geschäftsführer eines japanischen Einkaufshauses in Osaka hat einer obszönen Strategie zugestimmt, um Kunden zu locken. Große Banner wurden aufgehängt, auf denen "Fucking Sale" zu lesen ist.

Ein Freund des amerikanischen Journalisten Jake Adelstein hatte Fotos von diesen Anzeigebannern gemacht, er selbst verbreitete sie über seinen Blog.

Ron Silver, Inhaber des berühmten Restaurants "Bubby´s" in New York, sieht sich als Verantwortlicher. Er habe Schimpfworte in die japanische Kultur eingeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Werbung, Banner, Warenhaus, Schimpfwort, Osaka
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ziege trifft auf Energy Drink - der Ziegen-Energydrink
Mainhardt: Betrunkener wähnt sich zuhause und duscht in fremder Wohnung
Purple Heart-Übergabe: Donald Trump gratuliert einem Soldaten zu seinen Verletzungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2012 08:03 Uhr von sandra89
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Japaner sind sehr schwach was English angeht. Für sie ist dast Wort "FUCKING" einfach nur HIP ^^
Kommentar ansehen
12.01.2012 08:10 Uhr von Gierin
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Musste grad daran denken: Ein Deutscher geht in Texas in ein Steakhaus und sagt: "I want a bloody steak". Fragt der Kellner: "With some fucking potatoes?"
Kommentar ansehen
12.01.2012 08:33 Uhr von Todtenhausen
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
DAS Blog: kwT
Kommentar ansehen
12.01.2012 08:33 Uhr von konfetti24
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2012 09:43 Uhr von Phillsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@gierin: Muhahaha, ich will garnicht wissen, wie oft das schon wirklich passiert ist. Ich schmeiss mich weg.
Kommentar ansehen
12.01.2012 09:59 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
the F word: Fuck the fucking Fuckers!

http://www.dailymotion.com/...

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
12.01.2012 12:18 Uhr von Berry21
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die Japaner: haben sowieso eine für uns merkwürdige Einstellung zum Thema Sex und Zensur. so manche TV-Shows sind in meinen Augen mehr als fragwürdig.

Für die wird dieser Slogan ein richtiger Gag sein und sie werden rumkichern wie 12-jährige Teenies.
Und wenn sie dort einkaufen waren, sind sie dann übelst stolz darauf...

von daher gute Geschäftsidee.
Kommentar ansehen
12.01.2012 12:19 Uhr von dziebel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
what the ... ? man stelle sich nur mal ozzy vor:
"let´s go to the fucking store, they´ve got fucking sale!"

ich vermute, dass die werbung aus dieser "beschreibung" hervorging (aber nich speziell aus ozzy).
Kommentar ansehen
12.01.2012 12:42 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@halma ich hatte mal einen vorgesetzten, der, als in der it branche immer mehr englische fachausdrücke sich in der deutschen durchsetzten, das wort resourcen benutze. ich habe ihn gefragt, was dies zu deutsch hieße. wir aren alle begeistert, als er mir zur antwort gabe herr iarutruk, bleiben sie beim thema und stellen keine so dummen fragen. ich war mir damals sicher, dass er die deutsche bedeutung für das wort nicht zuordnen konnte.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?