11.01.12 23:37 Uhr
 284
 

Feinstaubkonzentration steigt trotz Umweltzonen

Trotz Einführung von Fahrverboten für ältere Fahrzeuge ohne Rußpartikelfilter, wurden, wie schon im Vorjahr, an mehreren Tagen die Grenzwerte der Feinstaubkonzentration zu den Testzeitpunkten überschritten. Dabei ging seit Einführung der Umweltzonen die Belastung durch Autos um 50% zurück.

Denn nur ein Fünftel der gemessenen Werte fallen auf Emissionen durch Autos ab. Schuld seien unter anderem die harten Winter, welche die Menschen veranlasste mehr zu heizen. In Berlin spielt auch der Feinstaub durch Ostwinde aus Polen und Waldbränden in Russland eine große Rolle.

Eine EU-Richtlinie besagt, dass an maximal 35 Tagen im Jahr der Grenzwert von 50µg Feinstaub je m³ überschritten werden darf. Stuttgart und Leipzig halten mit 94, respektive 64 Tagen den Rekord in deutschen Großstädten. Berlin, München und Frankfurt liegen knapp über, Hannover knapp unter der Grenze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: studyitsecurity
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anstieg, Feinstaub, Konzentration, Umweltzone
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2012 23:37 Uhr von studyitsecurity
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde hier sieht man sehr gut, dass man für Feinstaub keine Grenzen wie die Umweltzone ziehen kann. Gerade im Rhein/Main und Ruhrgebiet bringt es kaum etwas einzelnen Straßen zur Umweltzone zu erklären, weil beide große Metropolen sind und der Feinstaub keinen "Bogen" um die Zone macht.
Bitte unbedingt die informative Quelle lesen!
Kommentar ansehen
11.01.2012 23:41 Uhr von SNnewsreader
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Sagten schon viele Fachleute: hilft nur der Stadtkasse (Plaketten) um noch mehr (KFZ-Steuer) und Bußgelder einzunehmen.

Wieder verarscht, oder gibt es das sonst wo in Europa? So gibt es das nicht.

Neue Autos braucht das Land und ordentlich Schmiergelder (FDP/Hotel, Wulff/Filmbudget etc.etc.)

Wählt die ab, keine Rente/Pension. Die können von Schmiergeldern bestens leben!
Kommentar ansehen
12.01.2012 00:28 Uhr von Ah.Ess
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz Deutschland zupflastern: Selbst das würde so gut wie nichts bringen! Das ganze ist nur ein weiterer Schwindel um die Autofahrer ab zu zocken!

ABER KEINER unternimmt etwas. Naja WIR sind ja auch schuld an 6 Mio. Toten...

Wir können nichts dafür, aber es wird uns noch ewig anhängen und gewissen Kreise wissen das zu nutzen!
Kommentar ansehen
12.01.2012 09:01 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Umweltzonen waren von Anfang an ein Schildbürgerstreich :) und jeder der sich auch nur mal 2 Minuten damit beschäftigt hat - hat das auch erkannt.

z.B. Frankfurt/M ........ "Schicke Umweltzone" die das Autobahnkreuz und den Flughafen "verständlicherweise" ausschliesst können gar nichts bringen.
Durch die Umweltzone ist sogar ein "thermisches Loch" entstanden, was den "Dreck von Ausserhalb" sogar noch "anlockt :)

Sowas funktioniert nur "Ganz oder gar nicht" ......
Kommentar ansehen
12.01.2012 09:11 Uhr von Bender-1729
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Danke liebe Ökofaschisten! Der Nutzen von Umweltzonen war von Anfang an umstritten.

Das Problem in Deutschland ist, dass man in jeden noch so großen Blödsinn einfach das Wort "Öko" oder "Umwelt" einfügen muss und ... ZACK ... wird das ganze ohne weitere Forschungen oder Langzeitstudien in die Tat umgesetzt. Die Ökofaschisten haben erreicht was sie wollten und die zugehörigen Wähler sind glücklich, weil sie ihr schlechtes (grünes) Gewissen beruhigt haben. Prüfen ob das ganze wirklich sinnvoll ist kann man ja immer noch später.

Ein paar hundert Millionen Steuergelder verschwendet und die eh schon belasteten Autofahrer weiter abgezockt? Wen störts ...

Aber hey, immer schön weiter die Grünen wählen! Die habens drauf und wissen zu 100% was sie tun und bestehen ganz sicher nicht nur aus realitätsfernen Träumern die in ihrer eigenen Parallelwelt leben. [/Sarkasmus off]

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]
Kommentar ansehen
12.01.2012 15:14 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@götterspötter richtig muss es heißen, enn man von diesem thema spricht --- sowas funktiniert ganz UND gar nicht .... ---

es hat ja kurz nach der einführung dieser zonen news dazu gegeben. und was mir damals aufgefallen ist, dass jeder durchschnittsbürger gesagt hat, dass diese maßnahme nichts bringt. und die gescheiten politiker tappen im dunkeln mit ihrem wissen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?