11.01.12 15:06 Uhr
 1.677
 

Umfrage: Deutsche wünschen sich, dass Joachim Gauck Bundespräsident Christian Wulff ablöst

Laut einer Umfrage des Forsa-Instituts wüssten die Deutschen schon ganz genau, wen sie sich als neuen Bundespräsidenten wünschten, falls Christian Wulff zurücktritt.

31 Prozent sprachen sich für Joachim Gauck aus, den ehemaligen Bürgerrechtler aus der DDR, der in der Wahl 2010 gegen Wulff unterlag.

Auf Platz zwei liegt Arbeitsministerin Ursula von der Leyen und auf Platz drei die ehemalige Vorsitzende der Evangelischen Kirche, Margot Käßmann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Rücktritt, Bundespräsident, Christian Wulff, Joachim Gauck, Ursula von der Leyen, Margot Käßmann
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2012 15:10 Uhr von culturebeat
 
+29 | -11
 
ANZEIGEN
Gauck ist der einzig Richtige: Wulff hat sein Amt genug verunglimpft. Wenn man den jetzt gegen Stoiber oder Waigel tauscht, kann man es gleich abschaffen.
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:28 Uhr von Phyra
 
+43 | -0
 
ANZEIGEN
rly? Ursula?? wo haben die die umfrage denn gemacht?
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:29 Uhr von Sir_Waynealot
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
Also ich wünsche mir das beide, Gauck und Wulff dieses Amt nicht Inne haben.
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:31 Uhr von quade34
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
als damals Herr Gauck ins Gespräch kam, gab es auch Ablehnung, weil er im Osten geblieben war und sich mit der SED arrangiert hätte. So wurde behauptet. Sollen die Schlammschlachten nun mit anderen weitergehen? Moralapostel haben wir genug, bin vielleicht selber einer. Man könnte das Amt abschaffen. Was ist aber mit allen anderen Ämtern in diesem Lande? Soviel integere Menschen hat kein Land, um alle Ämter ohne Kritikgefahr zu besetzen.
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:39 Uhr von FFFogel
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Sinnvolles Amt: Der Bundespräsident ist eine wichtige Kontrollinstanz für die Bundesparlamente, und unverzichtbar.

Was Gauck angeht, wird er auch deshalb abgelehnt weil er die Personifikation des Neoliberalismus ist, und der perfekte FDP Kandidat wäre. Die Person die das Amt bekleidet sollte nicht bekannt, oder beliebt sein, sondern seinen Job machen können und dazu bedarf es nur Kentnisse der Verwaltung und eine Dickkopf, sich also nicht seinen Job von anderen machen zu lassen.
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:48 Uhr von Lilium
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
WTF?! "..Auf Platz zwei liegt Arbeitsministerin Ursula von der Leyen"

http://ompldr.org/...

Wen hat das Forsa Institut bitte schön befragt?!

[ nachträglich editiert von Lilium ]
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:49 Uhr von Aggronaut
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
wer wurde befragt? diese ganzen umfragen gehen mir mächtig auf den sack.

da tauchen innerhalb weniger stunden umfrage ergebnisse auf für die man mehrere 1000 bürger befragen müsste.

ich will kein gauck und ich will kein wulff ich will jemanden der nichts aber auch gar nichts mit der wirtschaft oder irgend einer partei am hut hat.

aber ich sehs schon kommen, am ende wirds vermutlich gutenberg
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:52 Uhr von Lilium
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Aggronaut: "[..]am ende wirds vermutlich gutenberg"

Sollte das geschehen werde ich weinen.. wobei ich nicht weiß ob es vor Trauer darüber ist, dass unser Land damit jegliche Seriösität verlieren würde wenn es einen Lügner gegen einen anderen austauscht oder ob ich vor Lachen so weinen muss.. einfach weil ich die Ironie nicht fassen kann.
Kommentar ansehen
11.01.2012 16:02 Uhr von tafkad
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Zensursula: als Bundespräsidentin? Sorry, aber dann auch ich Asyl im Ausland.
Und ne Kirchentussi erst recht nicht.
Kommentar ansehen
11.01.2012 16:17 Uhr von BoscoBender
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Gauck gehört auch der Sekte an Diese intressieren sich nicht fuer das volk oder so sonder dem geld das ist ihr glaube sie sind unter dem schirm wir sind katholisch aber das stimmt nicht diese sind alle gottlos und schaden der gesellschafft wo sie koennen.
Das schlimmste ist wulffs frau sie ist es die ihm sagt scheiss auf das volk denkste sie rennen durch die tuer und holen dich raus oder und zieht sich dabei die hose runter und hält den arsch hin und der denkt sich ich bin es dabei ist es gehirnwäsche...
Todesstrafe fuer beide... Das volk hinter das licht führen sollte hart bestraft werden mit wulffs frau einfach das machen was die libyer mit der weiblichen schutztruppe gaddafis gemacht wurde und mit wulff und seiner mutter auch...
Kommentar ansehen
11.01.2012 16:21 Uhr von AnotherHater
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Zensursula? Wenn, dann erschieß ich mich!
Kommentar ansehen
11.01.2012 16:28 Uhr von XFlipX
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Gauck wäre die bessere Wahl gewesen er ist parteilos und auch von seiner ganzen Vita her, eine respektable Person....als Gimmick bekommt man mit Gauck, als Ex-DDR-Bürgerrechtler, Ex-Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde, zusätzlich noch einen kräftigen Tritt gegen die Linkspartei geliefert...LOL

XFlipX
Kommentar ansehen
11.01.2012 16:32 Uhr von aquilax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sir waynealot: wen wünschst du dir?
Kommentar ansehen
11.01.2012 16:34 Uhr von aquilax
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die meisten: die meisten wissen nur was sie nicht wollen.

aber wen wollt ihr wählen?

Bitte vorschläge!
Kommentar ansehen
11.01.2012 16:58 Uhr von WiKaBot
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Gefakte Umfrage …: … merkt da noch einer was? Mir ist nicht verständlich warum es immer einer mit Parteibuch in der Tasche sein muss. Da gibt es eine viel bessere Besetzung dieser Rolle, jemand ohne Parteibuch, einer der den Menschen aus der Seele spricht und sich bereits 2010 für die Position angeboten hat. Er hat auch genügend Anstaltserfahrung, der kommt sogar mit einer öffentlichen Anstalt zurecht und er könnte den von Wulff begonnenen Unterhaltungswert des Amtes viel besser steigern. Georg Schramm muss es werden … hier der Videobeweis, wo er sich für die Position angeboten hat …

http://qpress.de/...
Kommentar ansehen
11.01.2012 17:13 Uhr von sicness66
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Gauck Nein Danke: Mit seinen Aussagen zur Freiheit, zur Demokratie und zur Ostpolitik unter Brandt und sowieso zur Linken (also alles Links der Mitte) hat sich dieser Typ als Präsident aller Deutschen maßgeblich diskreditiert.

Zitat: „Wer den Kapitalismus abschaffen will, schüttet das Kind mit dem Bade aus… Wer die Freiheit will, muss sie auch in der Wirtschaft wollen. Doch wie im Raum der Politik gilt es auch in der Wirtschaft, die Freiheit so zu verstehen wie Demokraten – als Verantwortung gegenüber dem Ganzen“
Kommentar ansehen
11.01.2012 17:24 Uhr von Alh
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Sehr: repräsentativ wenn 1000 Leute befragt werden und im ganzen Land 80 Millionen leben. So ein Schwachsinn!
Desweiteren tritt dieser Wulff endlich ab, kann dieses Amt sofort ad acta gelegt werden.
Ein BP ist in der heutigen Zeit nicht mehr vonnöten. Mit dem gesparten Geld kann dann endlich den Schulen wieder mehr gegeben werden.
Weg mit Wulff!!! Weg mit Wulff!!!
Kommentar ansehen
11.01.2012 17:26 Uhr von MrKlein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
omg: die von der Leyen??? da is mir ja sogar wulf noch lieber^^
Kommentar ansehen
11.01.2012 17:33 Uhr von MC_Kay
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Volk: Ist doch egal welchen das Volk gerne hätte.

Der Bundespräsident wird von der Bundesversammlung gewählt. Somit hat das (gemeine) Wahlvieh (auch Bürger genannt) keinen Einfluss auf die Wahl selber.

Die Bundesversammlung wird auch fast ausschließlich von den Parteien selber zusammengesetzt.
Sehr demokratisch ....

Ich hätte auch einige Leute, die ich gerne in der Position gesehen hötte.
Urban Priol
Volker Pispers
Hagen Rether

etc.
Oder auch mich ;)
Ich kann das mit Sicherheit deutlich besser als der Wulff !!

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
11.01.2012 19:00 Uhr von Tek-illa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aggronaut: Du weisst aber schon, dass Gauck parteilos ist?
Kommentar ansehen
11.01.2012 20:18 Uhr von PureVerachtung
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich wäre für Rennicke. Der hat wenigstens Schneid und Ideale und ist nicht wirtschaftshörig oder aalglatt.
Kommentar ansehen
11.01.2012 21:22 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
FalscherTitel: 1. Die Umfrage bezog sich *auf den Fall eines Rücktritts*.
2. Selbst unter den Befragten äußerten gerade einmal 31% diesen Wunsch.

@ Klaus Ch. Wein:
Götz Werner - der Mann, der für das Grundeinkommen steht, der bei seinen Erklärungsversuchen bzgl. Finanzierung aber von etlichen nicht haltbaren Annahmen ausging, beispielsweise:
- Leute arbeiten weiter, auch wenn sie gut leben können, ohne zu arbeiten.
- Reiche lassen sich beliebig hoch besteuern und wandern deswegen nicht aus.
Das BGE wäre entweder ein Betrag, von dem man nicht wirklich leben kann, oder es wäre nicht finanzierbar.
Kommentar ansehen
11.01.2012 21:59 Uhr von Serverhorst32
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Ok Gauck kann man vllt. noch nachvollziehen, gegen den liegt ja nix schlimmes vor.

Aber

1. Margot Käßmann ... die Frau die nur deshalb bekannt und berühmt wurde weil sie besoffen mitm Auto durch die Stadt gefahren ist und Menschenleben gefährdet hat?!

2. Von der Leyen welche uns mit Lügenmärchen über Milliardenschwere Kinderpornoringe die es an jeder Straßenecke gibt dazu überreden möchte die totale Überwachung zu akzeptieren?

Mich wundert es bei unserer Bevölkerung, dass nicht die meisten Homer Simpson oder Manni von den Schrottbrüdern wählen wollen.

Bei solchen Vorschlägen frage ich mich ob Demokratie das richtige für das deutsche Volk ist.
Kommentar ansehen
12.01.2012 13:43 Uhr von p0rtal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nun: ich könnte ja den job auch machen. hab kein dreck am stecken ;D
Kommentar ansehen
13.01.2012 15:09 Uhr von Neroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sire_Tom_de_Jank: Ich weiß ja nicht, ob Priol da der beste wäre (was nix gegen den heisst, ich mag ihn)

Aber prinzipiell hat die Idee etwas, das Amt einen einen typischen Querdenker und -schießer zu vergeben. Die sind es gewohnt, Zusammenhänge abstrakt zu überdenken und auch absurdes in die Überlegung einfließen zu lassen. Das könnte dann das Aus für manchens "Pseudo-Gesetz" sein.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?