11.01.12 13:27 Uhr
 291
 

Reutlingens Bürgermeister wirft sein Amt hin und wird Schlagersänger

Peter Rist ist der Finanzbürgermeister von Reutlingen, aber offenbar zieht es ihn in ganz andere Gefilde: Demnächst wird er sich in der Schlagerwelt versuchen.

Ab 2013 wird sich der 42-Jährige beruflich als "Unterhalter und Schlagersänger" versuchen. Ab 2012 wird er bereits auf einer Allgäu-Tour unterwegs sein.

Dass Schlagermusik oberflächlich sei, sieht der Politiker anders: "Der Titel ´Schalala´ zum Beispiel ist eingängig und niveauvoll. Da geht es ums Glücklichsein. Und damit um den Sinn des Lebens."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Musik, Tour, Karriere, Bürgermeister, Amt, Reutlingen, Schlagersänger
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Shanghai: 80-jährige wirft Glücksmünzen gegen Unglück in Flugzeugtriebwerk
Ortwang: Bauer rächt sich an Badegästen und überschüttet diese mit Gülle
USA: Flugpassagier hatte lebenden Riesenhummer im Gepäck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2012 13:29 Uhr von Katerle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vom äußerlichen her würde er sich schon mal vollstens eigenen
Kommentar ansehen
11.01.2012 14:16 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Titel ´Schalala´ :D :D :D .......

jep ! passt gut auch in Deutschlands Politik-Kultur.

Der Unterschied - anstatt sich alles "schönzureden" wird jetzt "schöngeträllert"
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:10 Uhr von zkfjukr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
made my day: scheiß auf politk! lasst uns singen!!!

LOOOL
Kommentar ansehen
12.01.2012 13:29 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gut gemacht. wenn er im rathaus sich mal im ton vergriffen hat, kann das schlimme folgen haben, bei einem auftritt weniger.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?