11.01.12 12:30 Uhr
 402
 

Zum 700. "Braveheart"-Jubiläum soll Schottland unabhängig werden

Im Jahr 2014 jährt sich die legendäre Schlacht von Bannockburn, in der Robert the Bruce, König der Schotten, die ungeliebten Engländer besiegte: Der "Braveheart"-Mythos wurde geboren.

Zum 700. Jubiläum der Schlacht will nun ein anderer Schotte sein Land von den Engländern befreien: Alex Salmond. Er ist Vorsitzender der Schottischen Nationalpartei (SNP) und verlangt ein Referendum zur Frage der schottischen Unabhängigkeit.

Der britische Premierminister David Cameron versucht nun dies zu verhindern und stellt einige Forderungen zu der geplanten Volksabstimmung. Die Frage müsse eindeutig mit Ja oder Nein beantwortet werden. Die meisten Schotten wollen nämlich bei England bleiben, so Camerons Kalkül.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jubiläum, Schottland, Volksabstimmung, Unabhängigkeit, Braveheart
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2012 13:40 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte im Zuge des ersten Absatzes aber erwähnen, das der Braveheart-Mythos allemal ein Mythos ist wie er im gleichnamigen Film erzählt wurde. Den Protagonisten gab es wirklich, wobei er William Wallace hieß, und tatsächlich ein schottischer Kämpfer für die Unabhängigkeit und Freiheit des Landes war.

Ich habe eine Zeit lang in Gateshead/New Castle (Upon Tyne & Wear) gelebt, und dort ist eine von 4 Gedenkstätten an Wallace. Nachdem dieser nämlich hingerichtet worden war, wurden seine Gebeine in alle 4 Himmelsrichtungen an die Grenzen England gebracht. An den meisten dieser Standort finden sich heute Gedenkstätten und Museen, unter anderem auch in NewCastle, in der Nähe des Angel of the North.
Kommentar ansehen
11.01.2012 19:54 Uhr von Ichimaru
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich löst sich der coole Teil von Großbritannien vom langweiligem Rest.
Viva la Unabhängigkeit!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?