11.01.12 12:23 Uhr
 1.198
 

Samsung entwickelt Gefühlserkennung für Smartphones

Die Zeiten, in denen Computer nur kaltherzige Maschinen ohne Verständnis für die Gefühlslage des Nutzer waren, sollen laut Aussage von Samsung bald vorbei sein. Das Unternehmen hat nun eine Methode entwickelt, mit der das Smartphone die Gefühlslage des Nutzers erkennt.

Die Software benutzt zum Erkennen der Gefühlslage Faktoren wie die Schreibgeschwindigkeit oder die Geschwindigkeit, mit dem das Smartphone bewegt wird. Aktuell hat das System eine Trefferquote von fast 70 Prozent.

Ein erster Prototyp soll kommende Woche in Las Vegas auf der Consumer Communications and Networking Conference im Rahmen einer Twitter-Anwendung, in der Nutzer ihre Tweets um Symbole, die ihre derzeitige Gefühlswelt widerspiegeln, ergänzen können, vorgestellt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: System, Entwicklung, Samsung, Gefühl, Erkennung, Emotion
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2012 12:55 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Das Smartphone merkt es also wenn man es vor Wut gegen die Wand wirft.
Das hätte ich vor 4 Wochen gerne gemacht, als ich ein Nokia mit Windows-OS vor mir hatte. Statt es vor Verzweiflung gegen die Wand zu schmeissen, habe ich es zurückgesendet.
Meine Emotionen wurde beim Mobilanbieter jedoch berücksichtigt und sogar mit einer Gutschrift vergütet.
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:29 Uhr von Danielsun87
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
also mal wieder scheiß dumme marketingaktion: also mal ehrlich, ich schaue mir da nur eine frau an..da wird das gerät nie drauf kommen, wie sich die frau gerade emotional fühlt...

also alles schwachsinn mit zwei faktoren..mal wieder zu viele dumme männer im management gewesen..

wird eine erste eintagspfliege erst mal bleiben..
Kommentar ansehen
11.01.2012 17:36 Uhr von MrKlein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was das smartphone dann wohl "erkennt" wenn man betrunken mit dem handy was macht^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?