11.01.12 12:01 Uhr
 8.309
 

Niederkassel: Kein Klopapier mehr auf den Toiletten eines Gymnasiums

Das Kopernikus-Gymnasium in Niederkassel hat sämtliches Klopapier aus den Toilettenräumen verbannt. Mehrfach hatten Schüler die Toiletten mit den Rollen verstopft.

Aus diesem Grund müssen die Schüler, bevor sie auf das Klo müssen, beim Hausmeister oder den Lehrern nach dem Klopapier fragen. Dort erhalten sie das Klopapier blattweise, allerdings keine kompletten Rollen.

Eine andere Möglichkeit für die Schüler sind Taschentücher beziehungsweise das Mitbringen von Klopapier. Diese Varianten werden von vielen Schülern genutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schule, Bonn, Klopapier, Hausmeister
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2012 12:11 Uhr von Jaecko
 
+81 | -10
 
ANZEIGEN
Hatte damals auch immer eigenes dabei.
Dieses angebotene, fast durchsichtige, 240er "Schleifpapier" war nicht wirklich zumutbar.
Kommentar ansehen
11.01.2012 12:13 Uhr von Rechthaberei
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Keine scheiß Idee um Geld zu sparen. Saubere Arbeit.
Kommentar ansehen
11.01.2012 12:18 Uhr von c0rE_eak_it
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Das gabs auch schon an anderen Schulen und die Eltern fanden das garnicht lustig. Aber immerhin sind es IHRE Kinder die solch einen Mist verzapfen. Natürlich nicht alle, man darf nicht alle über einen Kamm scheren. Find die Regelung ansich auch gut, wobei für manchen sicherlich nicht leicht wird im Lehrerzimmer nach Klopapier zu fragen ;)
Kommentar ansehen
11.01.2012 12:19 Uhr von Pils28
 
+21 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2012 12:30 Uhr von Leprechaun911
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
wieso kommt mir da ein Bild in den Kopf, was den Hausmeister mit Tablett zeigt und er ruft:

"Schokolade, Milch, Klopapier!!?!?"

[ nachträglich editiert von Leprechaun911 ]
Kommentar ansehen
11.01.2012 12:33 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Während der Bundeswehrzeit: gab es einen Zug, der es nicht schaffte Reinlichkeit auf dem Lokus herzustellen. Das Ende vom Lied. Türen wurden ausgebaut, diese konnte man sich dann beim Spieß abholen...
Kommentar ansehen
11.01.2012 12:54 Uhr von vorhaengeschloss
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
@ruckzuckzackzack: Es ist auch sicher sehr menschenwürdig in unserer Gesellschaft, wenn der Hausmeister in fremder "Scheiße" wühlen darf um verstopfte Toiletten wieder frei zu bekommen...
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:05 Uhr von Uhrenknecht
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
das stell ich mir toll vor.

Dann mit heruntergelassener Hose nochmal rausrennen weil die paar Blatt nich gereicht haben..

Oder man verkauft Klopapier direkt am Eingang.
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:07 Uhr von Leprechaun911
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mister Charming,..der Dealer deines Vertrauens ;)
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:27 Uhr von Katerle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wenn dann mit service

eine kostenlose und eine kostenpflichtige variante

für die kostenpflichtige gibts das klopapier in einer deluxeversion und eine saubere toilette und eine klofrau die mal eben auf die sachen aufpasst

die kostenlose variante max zweilagriges papier und genau abgezählt keine wartung der toilette

;)
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:36 Uhr von internet1985
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@1984: Wirtschaftlich gedacht ist das total Unfug.

Es soll jemand eingestellt, werden die darauf achtet, das auf dem Klo keiner "mist" macht?

Wie wäre es wen die Kinder mal erzogen werden? Das ist Aufgabe von Eltern und LEHRERN!

Aber wie überall, unangenehme Sachen werden nach unten "getreten"...
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:49 Uhr von Katerle
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@internet1985: ich gebe dir teilweise recht
das lehrer und eltern für die verhaltensweise der kinder mitverantwortlich sind
jedoch würde ich noch weiter gehen, denn das kinder und jugendliche abdrehen hat auch was mit der perspektivlosigkeit zu tun die sich gar nicht leugnen lässt

also nicht nur auf eltern und lehrer hinweisen, dass die was verkehrt gemacht haben, sondern mal die ganze lage im gesamten betrachten
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:49 Uhr von PerVerZ
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:52 Uhr von sagnet23
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@ internet1985: Nur leider ist die Erziehung in erster Linie Elternsache. Unsere Schulen haben einen Biildungsauftrag und nicht Erziehungsauftrag.
Und damit haben wir dass Dilemma: Lehrer sind nicht in erster Linie für die Erziehung zuständig, sondern die Eltern, die wiederum wollen aber die Verantwortung lieber auf die Leher abwälzen.

Schliesslich ist Erziehung auch eine durchaus anspruchsvolle und harte Arbeit, und die meisten Eltern verstehen nicht, dass Kinder nicht von alleine aufwachsen sondern Anleitung = Erziehung brauchen.
Was ich hier in meinem Freundesumfeld meiner Kinder und auch bei den Eltern dergleichen geht dermassen weit auseinander, da kann einem schon mal die Hutschnur hochgehen. Während einige versuchen ihren Kindern Werte beizubringen und dabei auch darauf achten dass jeder Mensch zunächst einmal ein Grundmass an Respekt verdient lassen die meisten ihren Kindern jeden "Scheiss" durchgehen und tun NICHTS um die Kinder mal auf einen richtigen Weg zu bringen.
Würden meine Kinder so etwas machen, würde ich sofort zustimmen, dass sie unter Anleitung des Hausmeisters die Toilette wieder reinigt.
Das Kind wird nie wieder so einen Mist machen!

@PerVerZ: Sorry deine Einstellung ist zum Kotzen: zwar hat sich der Hausmeister den Job mehr oder weniger ausgesucht, und sicherlich weiss er auch das er im Zweifellsfall in der Sch.. wühlen muss, aber es ist ein himmelweiter Unterschied, ob der Mann die Arbeit machen muß, weil ein Versehen passiert ist, oder ob jemand absichtlich die Toilette verstopft um sich danach darauf einen runterzuhohlen weil es ihn aufgeilt dass der Hausmeister jetzt in SEINER scheisse wühlen muß.


[ nachträglich editiert von sagnet23 ]
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:54 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So neu ist das jetzt aber nicht: aber echt "beschissen"
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:56 Uhr von Sn0opY1988
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
is das n Witz dafür ne News: das war bei uns schon so vor 10 jahren
man durfte sich aber gegen unterschrift im Sekreteriat welches holen...
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:59 Uhr von PerVerZ
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@sagnet23: das is auch schmarn was du da schreibst das kannste dir genauso inne figur schütten

was sind denn lehrer deiner meinung nach hää???

lehrer sind pätagogen...genau wie sämtliche kindergärtner,betreuer und und und

so was isn die aufgabe eines pätagogen... bestimmt nich zuschauen wie zb. nen 3 jähriger mit nen messer rum spielt...
pätagogen haben die aufgabe die ihm anvertraute gruppe...sei es eine kindergarten gruppe oda eine schulklasse das is egal...schiebt nich immer alles auf die eltern...lehrer snd genau so betroffn von einer erziehung wie eltern
Kommentar ansehen
11.01.2012 14:18 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem wenn die Schüler ihr Toilettenpapier selbst mit in die Schule mitbringen? Ich würd halt noch fairerweise ein billigschließfach vor dem Klo anbringen wo jeder seine Rolle unterbringen kann.
Kommentar ansehen
11.01.2012 14:20 Uhr von NGC4755
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nen Münzer, an die Scheißhaustüre hängen!
Kommentar ansehen
11.01.2012 14:20 Uhr von Sopha
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt aber auch bessere lösungen: bei uns sind die klorollen halter verriegelt und so konstruiert das man sie nicht ganz rumdrehen kann, also maximal 2-3 blätter auf einmal abrollen kann. wenn man dann mehr haben will muss man die papprolle (welche auf nen ein etwas zu großes metalteil gespannt ist) von hand drehn, kann also nicht einfach so mit einmal schwung geben die ganze rolle abdrehn...
Kommentar ansehen
11.01.2012 14:55 Uhr von scRs
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Easy Going: Einfach ins Waschbecken pissen und die Bremsstreifen mit dem Endlosstoffhandtuch abreiben..
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:02 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die haben es: noch einfach, bei uns beim Bund mussten wir 1986 aus den gleichen Gründen 2 Wochen auf dem Flur in voller Kampfmontur mit G3 usw Streife laufen. 24h am Tag in 4-Stunden-Schichten
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:22 Uhr von Floppy77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach Rolle von zu Hause mit bringen. Dann hat man auch bessere Qualität und nicht das einlagige harte Zeug. Da erst beim Hausmeister um paar Fetzen betteln müssen ist irgendwie unwürdig.

Und was soll man machen wenn bei Dünnpfiff die abgezählten Blätter nicht ausreichen? Zumal man sich dabei wahrscheinlich schon auf dem Weg zum Hausmeister oder von da zum Klo vollgeschissen hätte, womöglich weil der selber grad abgängig wäre.

@vorhaengeschloss
"Es ist auch sicher sehr menschenwürdig in unserer Gesellschaft, wenn der Hausmeister in fremder "Scheiße" wühlen darf um verstopfte Toiletten wieder frei zu bekommen... "

Das gehört bei ihm bestimmt mit zur Arbeitsplatzbeschreibung, und was sollten dann erst die Klofrauen und -männer sagen die in Einkaufscentern, Restaurants oder sonstwo in der Scheisse anderer Leute wühlen müssen?

@1984
"ich weiss nicht wo du da ein "nach unten getreten" siehst, ich schaffe einen job"

Du glaubst doch nicht, dass die dann eine vernünftig bezahlte Klofrau einstellen? Wer schon Ein-Euro-Jobber als Sicherheitsdienst beschäftigt wird keine Klofrau einstellen und anständig entlohnen. Das machen dann auch Ein-Euro Jobber.

Wer immer rum heult, dass ja genug Arbeit da ist und die nur keiner machen will, sollte mal überlegen warum das so ist. Wenn die Leute vernünftig entlohnt werden, dann gibts auch genug Leute die den Job machen wollen. Ein-Euro-Jobs sind keine versicherungspflichtigen Arbeitsplätze sondern Statistikschönerei in Tateinheit mit Sklavenausbeutung.

[ nachträglich editiert von Floppy77 ]
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:25 Uhr von cardmail
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Erniedrigend: Demnächst wird noch buch drüber geführt

und extra gebühr verlangt
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:28 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ja nicht so, das es abschliessbare Toilettenpapier Abroller gäb.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?