11.01.12 11:50 Uhr
 308
 

Teheran: Bei einem Autobombenanschlag stirbt ein Atomwissenschaftler

Berichten iranischer Medien zufolge, hat es in Teheran ein Autobombenattentat gegeben. Dabei kam ein Atomwissenschaftler ums Leben. Zwei weitere Insassen des Autos erlitten Verletzungen.

Laut dem Vize-Gouverneur Safar Ali Bratloo wurde ein Sprengsatz von einem Motorradfahrer unter dem Auto des Forschers angebracht.

Safar Ali Bratloo macht Israel für dieses Attentat verantwortlich. "Israel ist für dieses Attentat verantwortlich, die Methode gleicht denen, die bei anderen Anschlägen auf iranische Wissenschaftler angewendet wurden", sagte er laut dem iranischen Fernsehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Anschlag, Teheran, Atomwissenschaftler
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2012 12:15 Uhr von erw
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ich brauchte mehrere anläufe, bis ich auto-bomben-: anschlag lesen konnte.
Kommentar ansehen
11.01.2012 12:25 Uhr von SnakePliskin
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Hab: erst Atombombenanschlag gelesen und wollte schon los, Konserven kaufen gehen..
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:00 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer da jetzt hintersteckt bleibt offen , aber wie üblich werden wir
wohl in der nächsten Zeit einiges zu hören bekommen.
Hoffentlich entspannt sich die Lage noch mal .
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:12 Uhr von basusu
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
feiger Terror: Man muss kein Genie sein um zu wissen, dass der israelische Geheimdienst hinter diesen Terroranschlagen steckt.
Allein in den letzten 5 Jahren wurden ein Dutzende iranische Wissenschaftler und Unschuldige Passanten auf diese feige Mossad-Terror-Art ermordet.

Ich finde es zum Kotzen, dass das israelische Regime mit ihren Meidenhuren wie Bild/Spiegel&Co. unsere Ohren über ihre Opferrolle blutig heulen, selbst aber zu terroristischen Mitteln greifen, um ein souveränes und unbescholltenes Land wie den Iran mit derart feigen Terroranschlägen zu schwächen.

Ich hoffe der Iran lässt sich weder von feigem Terror noch von ungerechtfertigten Sanktionen von ihrem Weg der international vertraglich zustehenden, friedlichen Nutzung der Kernenergie abbringen.
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:14 Uhr von Destkal
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht dass es israel war, der mossad würde das ganze viel subtiler machen und nicht mit einer autobombe.
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:36 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jeden Tag eine neue Meldung aus Iran , Zufall ??
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:55 Uhr von culturebeat
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Weiss einer, wie der Film heisst in dem im Radiowecker in den Morgennachrichten von drei Atombombenexplosionen in der Kölner Innenstadt berichtet wird - pardon, Autombenexplosionen - und ein ziemlich überzeugender Schauspieler im Bett fast einen Herzinfarkt bekommt?
Kommentar ansehen
11.01.2012 14:16 Uhr von basusu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
zombie: Du machst deinem Namen alle Ehre.




[ nachträglich editiert von basusu ]
Kommentar ansehen
11.01.2012 19:12 Uhr von Adrian79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fürchte auch hier wird bald ein weiterer Krieg sein, nach dem Motto: willst du etwas haben, mach dir den anderen zum Feind.

Ich finde es bedenklich das gerade im letzten Jahrzehnt immer mehr Kriege um Öl gegangen sind, aber öffentlich als "Humanitäre Hilfe" verkauft werden.

Länder mit Atombome wie z.B. Pakistan oder Indien werden seitens Amerika ja nicht mit Einmarsch bedroht, vermutlich hat Pakistan oder Indien kein Öl zu bieten.
Kommentar ansehen
13.01.2012 11:16 Uhr von basusu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleiben denn nur unsere Hobby-Zionisten, die die Palästinenser stets zu Unrecht als "Terroristen" verunglimpfen?

DAS hier ist astreiner Terror und kein Freiheitskampf, wie die der Palästinenser.

Die Angriffe der Palästinenser gegenüber zionistischen Siedlern oder Soldaten hat hehere Ziele wie Unabhängigkeit und Freiheit von der Besatzung.

Der Terror des zionistischen Regimes hat niederwertigere Ziele, wie die Schwächung eines potenziellen (wirtschaft- und militärischen) Rivalen, in der Region.

Man kann doch froh darüber sein, dass der Iran kein hinterlistiges, unmoralisches und vor allen Dingen verbrecherisches Land wie Israel ist.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?