11.01.12 10:25 Uhr
 211
 

Thilo Sarrazin kündigt Buch über die Eurokrise an

Nach seinem Bestseller "Deutschland schafft sich ab" kommt Thilo Sarrazin im Sommer mit einem neuem Buch auf den Markt. Es widmet sich der Eurokrise und ist ein Versuch einer kritischen und wirtschaftlichen Analyse des europäischen Währungsraumes.

Laut "Rheinischer Post" richtet Sarrazin den Blick auf das Krisenmanagement in Berlin und bietet Lösungsvorschläge für die Stabilisierung der Gemeinschaftswährung an. Der Autor selbst äußert sich allerdings vorerst nicht zu dem Buchinhalt.

Das Buch soll zwischen Juni und Juli 2012 im Handel erscheinen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Wirtschaft, Kritik, Buch, Thilo Sarrazin, Eurokrise
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin will, dass hartes Asylrecht in jedem afrikanischen Dorf klar ist
Düsseldorf: Tortenwurf-Attacke gegen Autor Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin befürchtet: "Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2012 10:40 Uhr von Urrn
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Man darf gespannt sein. Einem Urteil zu seinem "berüchtigten" letzten Buch entziehe ich mich, da bis dato nicht gelesen. Dass das Buch polarisiert, mag seine Gründe haben. Daher auch hier keine Vorverurteilungen.

"Lösungsvorschläge" klingt im Ansatz schon mal nicht nach stumpfer Polemik anderer Zeitgenossen... an den Euro als Europas Zukunft scheint er ja allem Anschein nach zu glauben.
Kommentar ansehen
11.01.2012 10:46 Uhr von usambara
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
das übliche auch hier: statt nach oben zu schlagen, wird nach unten getreten.
Kommentar ansehen
11.01.2012 11:04 Uhr von KnechtRootrecht
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Lösungsvorschlag? Hat dieser Kasper jemals Lösungsvorschläge gemacht? Normalerweise regen sich doch alle auf wenn ein SPDler sich über Finanzpoltik auslässt. Aber Hetzer Thilo ist eine Ausnahme wie es aussieht. Es wird genug Idioten geben die sich dieses Buch kaufen - "Denn sowas muss man doch sagen dürfen"...

Thilo, Dir weint keiner eine Träne nach.
Kommentar ansehen
11.01.2012 11:07 Uhr von usambara
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.01.2012 11:55 Uhr von Faceried
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Lösungsvorschläge bringen... wenn man schon "tief" in der Krise steckt... ist für mich wie KLUGSCHEIßERN.
Kommentar ansehen
11.01.2012 12:12 Uhr von KnechtRootrecht
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wil: "Das hoffen wir alle. Zumindest die nicht verblödeten, und nicht Kinder- & Kindes-Kinder-"Schänder". ;-) "

Wenn der Euro weg ist - bist Du der Erste der jammert...

Jaja..her mit der DM...solche Aussagen kommen meist von Leuten die keine Ahnung haben was im Moment eigentlich passiert :) Aber hier bei SN sollte man nicht zu viel von den Mit-Foristen erwarten.

Thilo will noch nen schnellen Euro machen bevor ihn einer "wegputzt"...damit wenigstens seine verbiesterte Frau noch genug Geld im Alter hat..

Die Sarrazins - eine schrecklich deutsche Familie.
Kommentar ansehen
11.01.2012 12:43 Uhr von XFlipX
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Buchempfehlung.....LOL ->> Autoreninformation: "Sarrazin, die SPD und die Neue Rechte "

Thomas Wagner (Soziologe)
http://de.wikipedia.org/...

und bei Michael Zander sieht es nicht anders aus....publiziert ebenfalls in einschlägig linksextremen Blättern...

....aber dennoch lustig, wie allein schon hier... bei unseren Linksaußen.... die Mütze brennt, wenn sie schon den Namen "Sarrazin" lesen.

XFlipX
Kommentar ansehen
11.01.2012 13:43 Uhr von Katerle
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Laut "Rheinischer Post" richtet Sarrazin den Blick auf das Krisenmanagement in Berlin und bietet Lösungsvorschläge für die Stabilisierung der Gemeinschaftswährung an.


nach dem satz ist das buch für mich uninteressant geworden
Kommentar ansehen
11.01.2012 20:45 Uhr von Zitronenpresse
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der Titel schreckt schon ab. Die Eurokrise ist ein Teil der Weltwirtschaftskrise, und daher unter separater Betrachtung nur separat beleuchtet.

Wer Antworten sucht, muss Globale Fragen stellen und Global denken.
Der Titel klingt, als sei das Problem hinter der europäischen Grenze nicht mehr vorhanden, oder ein komplett Anderes.

Wenn ich dann noch an den Schund denke, den der Autor das letzte mal produziert hat, kann man wohl davon ausgehen, dass er sich nicht nur im Titel vergriffen hat.
Kommentar ansehen
12.01.2012 17:57 Uhr von neminem
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ja ich weiss schon: wer schuld, thilo, sind bestimmt die ausländer, oder?


oh lol *facepalm*
Kommentar ansehen
12.01.2012 18:02 Uhr von neminem
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@knechtrootrecht: "Wenn der Euro weg ist - bist Du der Erste der jammert..."

So läuft das leider selten... Selbsterkenntnis wäre eine Tugend. Nicht mal unser Bundespräsident gibt eigene Fehler zu. Stattdessen wird dann einfach nach einer anderen Ausrede gesucht, oder wer nach einem Schuldigen, warum es trotzdem nicht klappt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin will, dass hartes Asylrecht in jedem afrikanischen Dorf klar ist
Düsseldorf: Tortenwurf-Attacke gegen Autor Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin befürchtet: "Deutsche werden zur Minderheit im eigenen Land"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?