11.01.12 10:21 Uhr
 100
 

Nestwärme fördert Eidechsenintelligenz

Nicht nur das Gewicht und das Geschlecht wird bei Reptilien durch die Wärme der Eier bestimmt, sondern auch die Intelligenz. Forscher haben die Lernfähigkeit der Echsen bei der Suche eines geeigneten Verstecks untersucht. Je wärmer das Nest war, desto schneller lernen die Tiere.

Getestet wurde das Verhalten, indem frisch gelegte Eier bei unterschiedlichen Temperaturen ausgebrütet wurden. Wenige Monate nach dem Schlupf wurden Tests durchgeführt, die den Tieren verschieden gute Versteckmöglichkeiten boten.

Die Tiere, die bei einer wärmeren Temperatur schlüpften, lernten schneller sich zur besten Versteckmöglichkeit zu bewegen. Die Tiere werden durch den Klimawandel vor neue Herausforderungen gestellt. Möglicherweise wird dadurch die bessere Anpassungsfähigkeit begünstigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nilkaras
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tier, Intelligenz, Wärme, Nest, Echse, Eidechse
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2012 12:10 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Das mit dem Klimawandel und der Intelligenz ist eine
Überlegung wert. Immerhin haben Echsen schon lange
vor z.B. Dinos gelebt und sich zahlreichen drastischen
Klimaschwankungen stellen müssen .

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?