10.01.12 20:51 Uhr
 541
 

Linz: Frau konnte zwei Tage lang ihre Toilette nicht verlassen

In ihrer nur drei Quadratmeter kleinen Toilette musste eine 60-jährige Frau in der österreichischen Stadt Linz zwei Tage zubringen. Als sie das WC am Samstag verlassen wollte, hatte sich die Türklinke wegen einer losen Schraube gelöst.

Mit handfesten Mitteln versuchte sie die Türe mit Gewalt zu öffnen und eine Bresche durch das Holz zu schlagen - vergeblich.

Erst als ein Nachbar ihre Hilfeschreie vernahm und dieser Alarm schlug, wurde die Frau nach zwei Tagen aus ihrer misslichen Lage befreit. Der Feuerwehr gegenüber sagte sie, nach ihren lauten Hilferufen sei sie müde geworden und sei eingeschlafen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Toilette, Tür, Linz, Gefangenschaft
Quelle: www.vienna.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2012 21:26 Uhr von ARSCHBOMBE...
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
NA HOFFENTLICH HAT DIE ÄRMSTE ABGEZOGEN.....
Kommentar ansehen
11.01.2012 14:00 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ab dem nächsten mal nimmt sie jedesmal ihr handy mit aufs klo :)
Kommentar ansehen
12.01.2012 02:40 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... hat es sich ganz bestimmt um einen altbau gehandelt. dies schließe ich aus der größe des wc´s, von der stabilität der türe und von der schalldichte. die frau hat ganz bestimmt starke nerven, dass sie einschlafen konnte und in keine panik geraten ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?