10.01.12 19:15 Uhr
 681
 

Israel will ultra-orthodoxen Juden das Tragen von Judensternen verbieten

Ultra-Orthodoxe Juden in Israel tragen bewusst und provokativ auf ihren Demos gelbe Judensterne, die Erinnerungen an die Nazi-Zeit wecken sollen.

Der Regierung ist dies ein Dorn im Auge und sie will nun die Judensterne verbieten, denn mit dem Tragen dieses Symbols wollen die fanatischen Gläubigen die Regierung in eine judenfeindliche Richtung rücken.

"Leider sind wir in den vergangenen Jahren Zeuge geworden, wie Nazi-Symbole zynisch instrumentalisiert worden sind", so ein Abgeordneter über den geplanten Gesetzesentwurf zum Verbot der Holocaust-Symbole.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Verbot, Holocaust, Juden, Symbol
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2012 19:23 Uhr von Deejah
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
darf man den Judenstern in Deutschland tragen?
Kommentar ansehen
10.01.2012 19:41 Uhr von spacekeks007
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
manche: der äusserst schlauen deutschen würden denken da laufen satanisten umher wenn er den davidstern sieht

oder irgend wer könnte es in den falschen hals bekommen und die jüdischen demonstranten als anti semiten beschimpfen...

alles möglich in good old germany



*wer ironie findet kann sie einstecken und an die wand nageln*
Kommentar ansehen
10.01.2012 19:48 Uhr von architeutes
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
ist doch völlig wurscht was die dort machen , nicht unser Problem
Kommentar ansehen
10.01.2012 20:17 Uhr von irykinguri
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@architeutes: ja egal was die machen die leben hier ja nicht und ist ja nicht unser problem. wie war das nochmal mit dem kraftwerk in den niederlanden? ich würde behaupten das ist nicht unser problem. hmmm oder vielleicht doch....... aber auch nur weil wir direkt betroffen sein könnten oder wie?

wie alt bist du, 12???
dein desinteresse ist kein zustand sondern eine zumutung für jeden rational denkenden menschen und eine beleidgung für unsere spezies

[ nachträglich editiert von irykinguri ]
Kommentar ansehen
10.01.2012 20:18 Uhr von alles.Gelogen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wollen die Demonstranten der Regierung etwa Antisemitismus vorwerfen?
Kommentar ansehen
10.01.2012 20:54 Uhr von all_in
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@irykinguri: "dein desinteresse ist kein zustand sondern eine zumutung für jeden rational denkenden menschen und eine beleidgung für unsere spezies"

Dann brauchst du dir ja keine Sorgen zu machen, betrifft dich ja nicht^^
Kommentar ansehen
10.01.2012 20:54 Uhr von JesusSchmidt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
nanu? ein israelischer abgeordneter nennt den davidstern "nazi-symbol"?!

ist das eine art eingeständnis oder wurde einfach nur falsch zitiert? :)
Kommentar ansehen
10.01.2012 21:01 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@irykinguri: Was da Extremisten in Israel machen ist tatsächlich deren
Problem.Oder glaubst du die scheren sich um unsere
Meinung , so wichtig sind wir nicht .
Und was deine Predigt über das niederländische Atom-
strom Projekt angeht , da hast du doch nur unsere Kultur
in Frage gestellt.Da gibst nichts mehr zu sagen ,schönen
Abend noch.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?