10.01.12 18:43 Uhr
 272
 

EU-Kommissar Günther Oettinger schlägt Fusion zwischen RWE und E.on vor

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) schlägt eine Fusion zwischen den Energiekonzernen RWE und E.on vor. Damit soll die internationale Bedeutung des deutschen Energiestandortes gesichert werden. Für Oettinger haben beide Energieversorger im Weltmaßstab nur Regionalliganiveau.

"Will Deutschland in der Weltliga mitspielen, die von Konzern wie Exxon, Chevron oder Gazprom dominiert wird, brauchen wir einen nationalen Player von entsprechender Größe", so der ehemalige Ministerpräsident Baden-Württembergs. Seit der Atomwende waren die Konzerne stark unter Druck geraten.

Das Bundeskartellamt kritisierte die Pläne Oettingers, dessen Vorschlag streng kontrolliert werden würde. Auch der Bund der Energieverbraucher war wenig angetan vom Vorstoß des CDU-Abgeordneten und forderte eine Entflechtung des Marktes statt einer Konzentration.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Fusion, RWE, Günther Oettinger, EU-Kommissar, EON
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Kommissar Günther Oettinger flog mit kremlnahem Lobbyisten in Privatjet mit
EU-Kommissar: Günther Oettinger entschuldigt sich für "Schlitzaugen"-Rede
EU-Kommissar Günther Oettinger entschuldigt sich für "Schlitzaugen"-Aussage

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2012 18:43 Uhr von sicness66
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man noch weltfremder als Günther Oettinger sein? Nicht nur das die Stromkonzerne dank fehlenden Wettbewerbs die Preise diktieren können wie sie wollen, sollen sie noch weiter konzentriert werden, nur weil man im Konzert der Großen mitspielen will.
Kommentar ansehen
10.01.2012 18:47 Uhr von Katzee
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
RWE und E.ON: sind jeder für sich schon zu mächtig in Deutschland. Wenn sie nun auch noch fusionieren würden, könnten sich die Energiekunden gleich einsargen lassen, denn dann wäre dem Preisauftrieb überhaupt nichts mehr entgegen zu setzen. Herr Oettinger ist entweder ein gewissenloser Lobbyist - oder einfach nur absolut inkomptent.
Kommentar ansehen
10.01.2012 19:38 Uhr von Strassenmeister
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
..""Herr Oettinger ist entweder ein gewissenloser Lobbyist - oder einfach nur absolut inkomptent. ""

Ich tippe, Er ist beides!
Kommentar ansehen
10.01.2012 19:46 Uhr von lopad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Oettinger denkt auch nur von der Wand bis zur Tapete.
Kommentar ansehen
10.01.2012 19:54 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
aja: öttinger hat vor kurzem angekündigt, dass er bald in die wirtschaft wechseln möchte...

also baut er sich gerade seinen künftigen arbeitsplatz - wen interessiert schon die wählerschaft

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Kommissar Günther Oettinger flog mit kremlnahem Lobbyisten in Privatjet mit
EU-Kommissar: Günther Oettinger entschuldigt sich für "Schlitzaugen"-Rede
EU-Kommissar Günther Oettinger entschuldigt sich für "Schlitzaugen"-Aussage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?