10.01.12 16:27 Uhr
 112
 

Asbesttransport durch Norddeutschland endgültig vom Tisch

Die Asbest-Transporte aus Niedersachsen in ein Endlager nach Mecklenburg-Vorpommern sind endgültig abgesagt worden. Die Transporte sollten auf die Sondermülldeponie in Ihlenberg stattfinden. Jedoch sagte die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns die Transporte so wie sie stattfinden sollten ab.

Erwin Sellinger, Ministerpräsident Mecklenburg-Vorpommerns, sagte, dass in Sachen Deponie der Gesundheits- und Arbeitsschutz im Vordergrund stehe. Daran änderten auch die Einnahmen in einer Gesamthöhe von etwa 900.000 Euro nichts.

Die Anwaltskanzlei Gassner-Groth, spezialisiert auf Abfallrecht, sagte, dass der unverpackte Transport nicht genehmigungsfähig sei. Das Gutachten wurde von der Landesregierung angefordert.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Transport, Tisch, Mecklenburg-Vorpommern, Norddeutschland, Asbest
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2012 16:27 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Unverpackter Asbestmüll...wer ist denn bitteschön auf diese idiotische Idee gekommen? Jedes Kind weiß um die besonderen Bestimmungen im Umgang mit dem Zeug und dann soll das unverpackt transportiert werden.....unfassbar.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?