10.01.12 15:15 Uhr
 1.555
 

Vietnam: 17-Jähriger tötet drei Menschen wegen Videospielsucht

Hanoi - Im August hatte der Vietnamese einen Schmuckhändler ausgeraubt und die Besitzer sowie deren 19 Monate alte Tochter mit einem Fleischermesser getötet. Der acht Jahre alten Tochter des Händlers trennte er eine Hand ab.

Er erbeutete Schmuck im Wert von 80.000 Euro. Beim Prozessauftakt gestand er seine Taten, welche er nicht bereue. Als Motiv gab er an, Geld für das Online-Videospiel "Kiem The" benötigt zu haben. Dieses ist in Vietnam sehr beliebt.

Nun drohen dem Täter 18 Jahre Haft. Das Urteil wird für diesen Mittwoch erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jospaghetti
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mensch, Mord, Videospiel, Sucht, Vietnam
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MH370: Suche nach verschwundenem Flugzeug endgültig vorbei
GB: Fluglinie Easyjet - Stewardess und Flugbegleiter wegen Snack entlassen
Amazon Echo Lautsprecher enthält Easter Egg aus Mass Effect 3

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2012 15:23 Uhr von netzantichrist
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
dafür hat er 6000 erfahrungspunkte bekommen,und sein messerskill hat sich auf 89 erhöht,kein wunder,das er nicht bereut...

bei steam oder GFWL hätte er noch eine trophäe freigeschaltet...

[ nachträglich editiert von netzantichrist ]
Kommentar ansehen
10.01.2012 16:07 Uhr von zkfjukr
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
klar müssen: jetzt wieder auf den bösen computerspielen rumgehackt werden.

als ob raubüberfall mit verletzten was seltenes ist, was machen die anderen mit dem Geld? Autos? Reisen?

sind sie deshalb gleich gestörte autofanatiker oder reisesüchtige? nein..
Kommentar ansehen
10.01.2012 18:46 Uhr von TheDisturbedX
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da fragt man sich, wie viele Menschen schon wegen Alkoholsucht und anderen Drogen umgekommen sind.
Da sieht die Videospielsucht aber alt aus.
Kommentar ansehen
10.01.2012 19:02 Uhr von jayjay2222
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da ist er mit der zu erwartenden Strafe aber glimpfig "davongekommen"

Nach meinem Wissen nach, existiert in Vietnam immer noch die Todesstrafe. Auch Jugendliche sind davor nicht gefeit..

Bei 3 Morden "nur" Gefängnis und das nur 18 jahre und nicht lebenslänglich? Kommt mir in diesem Fall etwas seltsam vor. Kann eventuell sein, das der Junge einen Familienmitglied in der Regierung hat..
Kommentar ansehen
10.01.2012 19:30 Uhr von Leeson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja eigentlich wegen Geldmangel und indirekt wegen seiner Spielsucht.
Hätte er genug Geld gehabt, hätte er auch nicht rauben müssen.
Aber trotzdem ist mir so eine Aktion unverständlich!
Kommentar ansehen
10.01.2012 20:07 Uhr von Metalian
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"...die Besitzer sowie deren 19 Monate alte Tochter mit einem Fleischermesser getötet. Der acht Jahre alten Tochter des Händlers trennte er eine Hand ab."

Gehört für mich nicht in die Kategorie "Kurioses".
Was mich aber mehr stört, ist dass ihr Gamer hier kein Wort darüber verliert, dass der Spinner da ne ganze Familie (inkl. Kleinkind) getötet hat, aber euch nichts anderes einfällt, als eure verkackte Zockerei zu verteidigen!


Soll nicht heißen, dass ich die Zockerei dafür verantwortlich mache.
Hätte er das Geld für Drogen gebraucht, wäre das aber sicher auch in der News erwähnt worden.


[ nachträglich editiert von Metalian ]
Kommentar ansehen
11.01.2012 00:11 Uhr von netzantichrist
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Metalian: sorgt dein "verkackter"metal auch dafür das du mordest??
betest du zu satan?nimmst du drogen?trinkst du blut?hast du lange haare?bist du tätowiert?bist du ständig besoffen?wäschst du dich nie?
könnte man ja von dir denken,wenn man sich in deine"vorurteilende"welt versetzt?!?!

was hat das spielen an sich,mit der sucht und den resultierenden morden zu tun?

leute,die mit vorurteilen belastet,etwas kritisieren wollen,
schießen meist ein eigentor...