10.01.12 14:31 Uhr
 123
 

Nigeria: Proteste gegen gestiegene Benzinpreise

Als die Benzinpreissubvention Anfang des Jahres von der amtierenden Regierung abgeschafft wurde, sprangen die Benzinpreise von 35 Cent auf 74 Cent pro Liter.

Diese Entwicklung führte zu landesweiten Streiks, Demonstrationen und Ausschreitungen, bei denen bereits 18 Menschen durch die Polizei verletzt wurden.

Die Empörung der Bürger gründet auf dem bestehendem Ölreichtum Nigerias einerseits und auf der fehlenden Partizipation der Bürger andererseits. So fehlt es in den ölreichen Regionen an grundlegender, struktureller Entwicklung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: John_Steed
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Polizei, Preis, Nigeria, Generalstreik
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"
NATO-Gipfel: Merkel droht Türkei mit Incirlik-Abzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag
Hype um Barack Obama und Angela Merkel beim Kirchentag 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?