10.01.12 14:13 Uhr
 116
 

Studie: Trauernde sind deutlich höherem Herzinfarkt-Risiko ausgesetzt

Nach einer US-Studie, durchgeführt durch die Harvard Medical School und School of Public Health, haben Trauernde ein deutlich höheres Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden. 2.000 Herzpatienten wurden für diese Studie befragt.

Das Infarkt-Risiko ist am Todestag des Verstorbenen 21mal , nach einer Woche noch sechs mal, höher als normal. Innerhalb eines Monats verringert es sich stetig.

Gründe hierfür sind erhöhter Blutdruck, stärkere Blutgerinnung und die erhöhte Produktion von Stresshormone. Auch können durch den Trauerfall ausgelöste Schlaf- und Essstörungen und der Missbrauch von Medikamenten das Risiko steigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jospaghetti
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Risiko, Herzinfarkt, Trauer
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?