10.01.12 11:47 Uhr
 229
 

Jerusalem : Hitzige Diskussion mit kalter Dusche beendet

Die israelische Parlamentarierin Anastasia Michaeli wurde einen Monat von der Knesset suspendiert.

Sie hatte dem Abgeordneten Ghaled Majadele von der oppositionellen Arbeitspartei ein Glas Wasser ins Gesicht geschüttet. Majadele hatte die mehrfach dazwischenredende Michaeli während einer Sitzung mehrmals dazu aufgefordert, den Mund zu halten.

Michaeli, die der rechtsgerichteten Regierungspartei Beiteinu Israel (Unser Haus Israel) angehört, war schon in der Vergangenheit gegenüber einem arabischen Abgeordneten handgreiflich geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jospaghetti
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Diskussion, Jerusalem, Suspendierung, Knesset
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
US-Präsident Trump genehmigt umstrittene Ölpipeline zwischen Kanada und USA
Fake News fallen in die Kompetenz der Landesmedienanstalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2012 12:06 Uhr von sesh
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Israel. Muss man mehr sagen?
Unfassbar, was da abgeht.
Kommentar ansehen
10.01.2012 12:17 Uhr von architeutes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@sesh: Stimmt , Kindergarten ist nichts dagegen
Kommentar ansehen
10.01.2012 12:25 Uhr von jospaghetti
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
halb so wild: Die Aktion mit dem Wasserglas finde ich persönlich noch amüsant.

Da sind in anderen Parlamenten schon schlimmere Dinge geschehen.
Kommentar ansehen
10.01.2012 12:27 Uhr von RickJames
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sesh: Da sind schon weitaus schlimmere Handgreiflichkeiten in den Parlamenten anderer zivilisierter Länder passiert.
Kommentar ansehen
10.01.2012 13:26 Uhr von sesh
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@RickJames: Frag mal Uri Avnery was er über die Knesset denkt. Frag mal Uri Avnery.

http://www.spiegelfechter.com/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?