10.01.12 11:09 Uhr
 780
 

Fußball: Image-Problem - FC St. Pauli wandelt sich vom Kult- zum Krawall-Klub

Der FC St. Pauli hat mittlerweile ein Problem mit seinen Fans, was auch einen Imageschaden für den Klub bedeutet. Der FC St. Pauli wurde durch seine friedlichen Fans zu einem Kult-Klub, doch nun zerstören Fans das Image.

Im April wurde ein Becher auf einen Schiedsrichter-Assistenten geworfen und im Dezember wurde der Frankfurter Spieler Pirmin Schwegler mit einer Kassenbonrolle beworfen. Trauriger Höhepunkt wurde nun das Hallenturnier, bei dem Fans von St. Pauli und Lübeck aufeinander losgingen.

Doch der Klub gibt öffentlich zu verstehen, sich keines Problems mit den Fans bewusst zu sein. Des Weiteren gibt der Klub der Polizei aufgrund ihres harten Eingreifens eine Teilschuld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Problem, FC St. Pauli, Image, Kult, Krawall, Klub
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: St. Pauli schließt Michél Mazingu-Dinzey wegen Anti-Asyl-Demo aus
Fußball/FC St. Pauli: Falscher Ewald Lienen präsentiert Neuzugang
Fußball: FC St. Pauli verpflichtet Christopher Avevor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2012 12:13 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das war ein geplanter Angriff von HSV-Hools & Lübecker Nazis auf den Gästeblock der Paulis mit Gesängen wie "„Schwule, Schwule“, „Judenkinder“, „Zick Zack Zigeunerpack“, "ein Zug von St Pauli nach Auschwitz..."
Während die Polizei diese gewähren lies, schlug sie dann auf flüchtende Pauli-Fans ein, u.a. mit Quarz-Handschuhen womit ein Fan bewusstlos geschlagen wurde, auch ein Mitglied des Aufsichtsrats des FC St. Pauli wurde von mehreren Knüppelschlägen getroffen.
Zum Abschied sprühte die Polizei noch Gas in die Abteile des abfahrenden Zuges.


[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
10.01.2012 12:28 Uhr von hugrate
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hach ja nun weiß die bild also einmal mehr schon wessen image wann angekratzt ist... selbst die mopo hatte noch ein "?" verwendet, um dann die frage ganz klar mit "nein" zu beantworten. was sich hans_peter002 und die bild hier mal wieder von sich geben... nun ja, bleiben wir einfach beim "gossenreport".

klar gibts bei st pauli spacken... und davon nicht nur "40 - 50", nur war das halt erwiesenermaßen ein angriff (was vor den türen folgte, ist natürlich ein anderes blatt und eine absolute dummheit...)
Kommentar ansehen
10.01.2012 12:51 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
warum werden schläger und randalierer "fans" genannt?

asozialer abschaum ist das. da dies ein fussball-spezifisches problem ist, will ich mit diesem "sport" nichts zu tun haben.
Kommentar ansehen
10.01.2012 13:59 Uhr von tutnix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ohje: pauli hatte schon immer randalierer unter ihren fans. gut, das endlich dieses image von generell friedlichen pauli-fans fällt.
Kommentar ansehen
10.01.2012 15:31 Uhr von F95Alex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Au weia Typische BLÖD-Schlagzeile...grausam.

@ JesusSchmidt: Dann stell auch das U-Bahn fahren ein und halte dich von Volksfesten jeder Art fern, da sind Überfälle und Schlägereien an der Tagesordnung.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: St. Pauli schließt Michél Mazingu-Dinzey wegen Anti-Asyl-Demo aus
Fußball/FC St. Pauli: Falscher Ewald Lienen präsentiert Neuzugang
Fußball: FC St. Pauli verpflichtet Christopher Avevor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?