09.01.12 23:46 Uhr
 73
 

Escherndorf: 15.000 Euro Schaden bei Fahrzeugbrand

Bei einem Fahrzeugbrand in Escherndorf ist am heutigen Montag ein Sachschaden von rund 15.000 Euro entstanden. Bemerkt wurde der Brand gegen 11.50 Uhr, als aus der Garage eines Hauses Rauch entstieg.

Das Auto brannte komplett aus, jedoch blieb der Motor durch den Brand unbeschädigt.

Ursache des Brandes sei "möglicherweise ein Kurzschluss in den Schaltungen im Armaturenbrett oder bei einer stromführenden Leitung, wie etwa die Innenraumbeleuchtung", sagte Kreisbrandrat Roland Eckert.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Brand, Schaden, Rauch
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2012 01:47 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn im geparkten auto alle leitungen unter strom stehen, warum installiert man nicht eine sprengleranlage, die den entstehenden brand löscht?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?