09.01.12 23:22 Uhr
 203
 

Neuss: Fliegerbombe muss entschärft werden

Die in Neuss gefundene 500-Kilogramm-Fliegerbombe wird am morgigen Dienstag entschärft. Dazu werden 830 Bürger aufgerufen ihre Wohnungen zu verlassen.

4.000 Personen in dem erweiterten Gefahrenbereich um den Fundort der Bombe sollen sich in ihren Häusern schützen.

Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Düsseldorf wird die Entschärfung der Bombe leiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Evakuierung, Neuss, Fliegerbombe, Entschärfung
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2012 01:50 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.... müsste man die hersteller heute noch zur verantwortung ziehen, so viele bomben mit fehlern gebaut zu haben. jetzt haben ir nur ärger mit diesen dingern.

ironie off :-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?