09.01.12 21:53 Uhr
 1.037
 

Stade: Frau starb bei Sex-Würgespiel - Mann wird kein Mord vorgeworfen

Das Landgericht Stade hat einen Mann im Alter von 32 Jahren aus der U-Haft entlassen, nachdem der Vorwurf des Mordes entkräftet wurde.

Der Mann hatte im Herbst Sex mit einer Frau, die bei einem dazugehörigen Würgespiel gestorben ist. Der Mann stellte sich daraufhin der Polizei.

Die Staatsanwaltschaft wird nun Anklage wegen Totschlags erheben. Der Mann hatte versucht, Wiederbelebungsmaßnahmen durchzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Mord, Stade, Würgespiel
Quelle: www.ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 22:13 Uhr von Exilant33
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Das kommt dabei Raus wenn "Amatuere" spielen wollen! Tragisch aber Dämlich
Kommentar ansehen
09.01.2012 22:40 Uhr von ted1405
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Exilant33: aha ...

und Du bist also ein Pro, der sein Wissen allen "Amateuren" vermitteln will? Oder kennst Du eine Schule für solche Würgespiele, welche Unfälle dieser Art garantiert auszuschließen weiß?

Wohl eher nicht.

Traurig, aber wahr:
Unfälle können passieren, wenn man den Kick sucht - ganz egal wobei und ebenso egal, wie viel Erfahrung und Vorsicht dahinter steht. Die "Schuldfrage" kann zuweilen auch mal einfach unbeantwortet bleiben.

Der Typ hingegen hat´s einzig richtige getan: er hat Wiederbelebungsmaßnahmen versucht und trotz Misserfolg genügend Eier in der Hose gehabt, dazu zu stehen und die Konsequenzen zu akzeptieren, wie auch immer sie aussehen mögen.
Kommentar ansehen
09.01.2012 23:11 Uhr von Exilant33
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ted1405: Zynismus ist nicht Jedermanns Sache, ein gewisser Faupax meiner Seids!
Ich bin kein Fan von solchen Sachen, aber wenn man "Spielen" will, sollte man sich kundtun, oder nicht, grade um sowas zu Vermeiden! Sind Wir da einer Meinung?!

"Der Typ hingegen hat´s einzig richtige getan: er hat Wiederbelebungsmaßnahmen versucht und trotz Misserfolg genügend Eier in der Hose gehabt, dazu zu stehen und die Konsequenzen zu akzeptieren, wie auch immer sie aussehen mögen."

Da hast Du Vollkommen Recht!! Man sollte für seine Taten Einstehen ob So oder so!

[ nachträglich editiert von Exilant33 ]
Kommentar ansehen
10.01.2012 00:16 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.01.2012 00:45 Uhr von Exilant33
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Alois_Besenstiel: Und damit hast Du grade verspielt!! Vor den Augen "Gottes" sind Wir alle gleich, aber warum hat "Gott" uns denn diese Triebe gegeben, um wenn nicht damit zu "spielen"!! Oder ist alles nur Geschwafel!!
Kommentar ansehen
10.01.2012 00:53 Uhr von ted1405
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Exilant33: Okay, als Zynismus war´s für mich nur zum Teil zu erkennen.


"aber wenn man "Spielen" will, sollte man sich kundtun, oder nicht, grade um sowas zu Vermeiden! Sind Wir da einer Meinung?!"

Stimmt vollkommen.
Wobei man der News nicht entnehmen kann, in wie fern der Mann sich kund getan hat oder wie häufig die beiden dieses Spiel bereits ohne solch katastrophale Folgen betrieben haben. Das Problem ist wohl schlicht, daß dieser Ausgang leider niemals ganz auszuschließen ist, egal wie viel Erfahrung jemand mit dieser Praxis hat.

Und zu Alois sag´ ich:
"sondern einzig und allein um den Fortbestand der Menschheit zu gewährleisten"
Das fass´ ich in Deinem Fall jetzt echt als Drohung gegen die Menscheit auf! Das ist wirklich gruselig ...
Aber da vor Gott ja alle Menschen gleich sind, darf man auch Extremisten nicht das Recht zur Fortpflanzung verweigern. Traurig, aber wahr.
Kommentar ansehen
10.01.2012 01:25 Uhr von Exilant33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hast du Recht, aber ganz Ehrlich, sieht das alles nach Amateur aus!
Es gibt gewisse Regeln im S/M Bereich, wobei niemand die "Lust" einschränken kann! Aber sowas ist vermeidbar. Wir waren nicht da, Ergo können Wir nichts darüber sagen was passiert ist, nur das der Typ sein Lebenlang nicht mehr Froh wird!!
Kommentar ansehen
10.01.2012 02:10 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich liebe diese praxis auch nicht. schon aus moralischen gründen lehne ich ab (m)eine frau beim sex zu würgen. sex macht man doch aus zuneigung, auch mit der protestuierten. man sucht sich ja eine raus die einem gefällt. würgen kann man mit töten assoziieren.

wer das machen möchte, ok der solls tun, sollte sich vorher dergefahren bewusst sein und daher sich auch gründlichst zu informieren.

wie kann ich denn ein spiel treiben, bei dem die gewürgte unter atemnot und sterbensängste sich im bett oder wo auch immer windet, diese lebensbedrohlichen zeichen einfach ignorieren. ok, mord ist es nicht, aber totschlag mit todesfolge, da sollte er dann doch für seine dummheit die höchststrafe, die dafür vorgesehen ist, bekommen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?