09.01.12 20:11 Uhr
 62
 

Ölpreise geben zum Start in die neue Handelswoche nach

Am Montagmorgen ging es für die Ölpreise zunächst aufwärts. Ausschlaggebend waren die Differenzen zwischen dem Iran und den Vereinigten Staaten von Amerika.

Im weiteren Handelsverlauf gaben die Ölpreise dann allerdings nach. Hintergrund dafür war eine mögliche Ausweitung der Euro-Schuldenkrise.

Am heutigen Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent 112,83 US-Dollar. Das waren 0,2 Prozent weniger als am Freitag. Zu diesem Zeitpunkt war ein Fass Öl der Sorte West Texas Intermediate 101,03 US-Dollar wert (minus 0,5 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Start, Erdöl, West Texas Intermediate, Handelswoche
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.01.2012 09:59 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst mich raten: Der Benzinpreis wird dadurch steigen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?