09.01.12 20:09 Uhr
 5.699
 

Arrogant, unsportlich: Handball-Sieben-Meter sorgt für heftige Diskussionen

Die norwegische Handball-Auswahl bereitet sich aktuell auf die anstehende Europameisterschaft vor. Aus diesem Grunde spielte sie zuletzt zwei Mal binnen weniger Tage gegen die ägyptische Nationalmannschaft (20:23 / 29:20). Im zweiten Aufeinandertreffen gab es eine spektakuläre Aktion.

Norwegens Havard Tvedten verwandelte einen Sieben-Meter auf trickreiche und kuriose Art und Weise. Seine Aktion hat sich in der Handball-Szene offenbar wie ein Lauffeuer verbreitet. Über 200.000 Klicks verzeichnete das YouTube-Video binnen drei Tagen.

Doch auch kritische Stimmen mischen sich unter die Kommentare. Von Unsportlichkeit und unnötiger Arroganz ist hier die Rede. "Schlitzohr" Tvedten bat den ägyptischen Torwart nach seinem Wurf per Handzeichen um Entschuldigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Ägypten, Meter, Handball, YouTube, Norwegen
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 20:19 Uhr von Bella.Monroe
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Arrogant, unsportlich.. man kanns auch übertreiben
Kommentar ansehen
09.01.2012 20:20 Uhr von sicness66
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Schwachsinn: Solche Tore sind typisch für den Handballsport. Wer Themen wie Arroganz oder Unsportlichkeit ins Spiel bringt, hat vom Handball einfach keine Ahnung. Aber das scheint bei der Yahoo-Sportredaktion ja Usus zu sein...
Kommentar ansehen
09.01.2012 20:54 Uhr von Hady
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Schlechte Überschrift! In der Quelle steht am Ende: "Der Vorwurf der Unsportlichkeit wäre wohl auch zu hoch gehängt. Schließlich lebt auch der Handball von diesen Kunststücken, die zudem technisch hoch anspruchsvoll sind."
Also hat selbst die Yahoo-"Sport"-Redaktion die Sache nicht so ernst genommen wie der Newsschreiber, der so tut, als wäre die Aktion tatsächlich unfair.
Kommentar ansehen
09.01.2012 21:39 Uhr von muhschie