09.01.12 18:54 Uhr
 222
 

MSF verurteilt die Angriffe auf humanitäre Mitarbeiter aufs Schärfste

Vor zwei Wochen wurden zwei Mitarbeiter von MSF, die Ärzte Philippe Havet und Andrias Krael Keiluhuo, während ihres Einsatzes in Mogadischu erschossen.

MSF verurteilt diese Angriffe auf humanitäre Mitarbeiter aufs Schärfste. Sie gefährden lebensrettende medizinische Projekte, die bereits ohne derartige Zwischenfälle die medizinischen Bedürfnisse der somalischen Bevölkerung nur knapp abzudecken vermögen.

MSF steht in Somalia vor dem Dilemma, dass einerseits der Bedarf an medizinischer Hilfe enorm ist, andererseits die Mitarbeiter einem extrem hohen Sicherheitsrisiko ausgesetzt sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Doktorweb
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sicherheit, Arzt, Mitarbeiter, Somalia
Quelle: www.facebook.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 20:36 Uhr von architeutes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
In Afrika zählt ein Leben nicht viel , das ändert sich nie.
Kommentar ansehen
11.01.2012 15:38 Uhr von Lilium
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich? Ich würde dort nicht arbeiten wollen. Es tut mir leid für die dort ansässige Bevölkerung, aber wäre ich Arzt könnte ich potentiell vielen Menschen helfen. Wenn ich erschossen werde kann ich niemanden helfen. Also würde ich in sicheren Regionen helfen..

..Vielleicht könnten die Menschen auch selbst anfangen sich zu helfen? Europa hat die Monarchie überwunden, dann müsste es theoretisch für Afrika doch auch möglich sein die Rebellen / Warlord Problematik loszuwerden wenn sich die Zivilbevölkerung vereint?
Vielleicht sehe ich das zu naiv, muss auch zugeben punkto Afrika nur Grundlagenwissen zu besitzen.. wer weitere Quellen hat her damit :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Haus von Football-Profi Nikita Whitlock mit Hakenkreuzen beschmiert
Achtes Vaterglück für Mick Jagger mit 73 Jahen
Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?