09.01.12 17:19 Uhr
 104
 

Lübeck: Brahms-Institut erbt wertvollen Beethoven-Brief

Das Lübecker Brahms-Institut bekam nun überraschend einen wertvollen Brief von Ludwig van Beethoven vererbt. Die Frankfurter Musikpädagogin Renate Wirth (1920-2011) vererbte diesen, zusammen mit anderen Kostbarkeiten, an das Institut.

Im Juli 1823 schrieb Beethoven den Brief an Franz Anton Stockhausen und bittet um Geldgeber für sein neues Werk "Missa solemnis". Stockhausen ist der Urgroßvater von Renate Wirth.

Die Echtheit des Briefes steht außer Frage. Bei einem Verkauf würde der dreiseitige Brief sicher 100.000 bis 150.000 Euro bringen, so der Leiter des Brahms-Instituts. Ab 18. Januar ist der Brief im Brahms-Institut bis 29. Januar ausgestellt.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Brief, Erbe, Lübeck, Institut, Ludwig van Beethoven
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?