09.01.12 16:34 Uhr
 712
 

Chicago: Frau verbrennt in offenem Fahrstuhl bei lebendigem Leib

Bei einem Wohnhausbrand im amerikanischen Chicago ist eine 32 Jahre alte Frau auf grausame Art und Weise ums Leben gekommen. Sie verbrannte bei lebendigem Leib.

In den oberen Etagen des Wohnhauses war ein Feuer ausgebrochen, die Bewohner waren gerade dabei zu fliehen. Das jedoch wusste die junge Frau nicht, die gerade unten in den Fahrstuhl stieg, um mit ihren Einkäufen zu ihrer Wohnung in den 12. Stock zu fahren.

Als sich oben die Fahrstuhltür öffnete, befand sich die Frau plötzlich inmitten eines Meeres aus Flammen und heißen Gasen. Sie hatte keine Chance, verbrannte bei lebendigem Leib. Die Feuerwehr fand später ihre verbrannte Leiche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Feuer, Leiche, Chicago, Fahrstuhl
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 16:45 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ist es bei: dennen nicht so geregelt das im Brandfall der Fahrstuhl nicht geht?

Hoffentlich ist sie an den heißen Gasen schnell erstick. Verbrennen ist wohl der schlimmste alle tote...
Kommentar ansehen
09.01.2012 16:52 Uhr von Destkal
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
so schnell erstickst du nicht. und die heißen gase (glaub mir, die können verdammt heiß sein) werden sie wahrscheinlich auch schon verbrannt haben.
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:33 Uhr von 1234321
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:59 Uhr von Aeskulap
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
1234321: Ja ne ist schon klar. Ich bezweifle dass du noch NIE einen Aufzug benutzt hast.
Grade wenn man im 12.Stock wohnt und Einkäufe bei sich trägt, wird man wohl weitestgehend auf die Benutzung der Treppen verzichten...
Kommentar ansehen
09.01.2012 18:12 Uhr von Starbird05
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die Rauchgase Können bei einen Menschen schon bei 3 Atemzüge zur Bewusstlosigkeit führen.

Wollen wir mal hoffen, das es schnell ging..... wäre sonst ne richtige Qual

Edit:
Egal ob schnell oder nicht, es ist tragisch

[ nachträglich editiert von Starbird05 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?