09.01.12 16:39 Uhr
 1.253
 

Weltweiter Flashmob: Tausende zeigten Bein

Am gestrigen Sonntag fand in 60 Städten weltweit ein Flashmob mit tausenden Beteiligten statt.

Ziel war es ohne Hose in die U-Bahn zu steigen. Zu dieser Aktion hatte die Gruppe "Improv Everywhere" im Internet aufgerufen. Diese lässt seit 2001 jährlich die Hosen herunter.

In einigen Städten lief die Aktion nicht reibungslos ab. Zum Beispiel in Madrid wurden die Beinkleidlosen von Sicherheitskräften am Einstieg in die U-Bahn gehindert. "Das Wichtigste", so der Organisator Dan Becherano, "sind die Opfer, die Reaktion der Menschen, die nicht involviert sind".


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Madrid, U-Bahn, Bein, Hose, Veranstaltung, Flashmob
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli
Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 16:59 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hast Recht so richtig scharf wird man nicht
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:15 Uhr von architeutes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
eternalbaby: das mit "wenn der Wind bläst"hab ich mal im Film "nur 42
Stunden"mit Nick Nolte gesehen ,Du auch ?
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:32 Uhr von architeutes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Prinzessin: Schau Dir den mal an , ist witzig , spannend , und ganz
bestimmt sehenswert.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:40 Uhr von architeutes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Prinzessin: Der ist wirklich was Besonderes . Absolut coole Sprüche
und auch harte Action
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:50 Uhr von architeutes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Prinzessin: Ja , mach das. Nicht viel los hier heute , ich klink mich aus ,
also bis später !!! ...klick
Kommentar ansehen
09.01.2012 20:22 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"die Opfer": LoL

Wieivele Menschen jetzt wohl diese leeische Grausamkeit erleiden mussten und einen Schock bekommen haben?


Viel schlimmer finde ich eher, dass solch ein Quatsch solch großen Anklang findet. Wenn es aber um wirklich wichtige Sachen geht..ja dann aht man dafür keine Zeit.

Sollte hinter dieser Aktion nun ein tieferer Sinn stecken (habe Quelle nicht gelesen), so verzeihet mir meine Aussage und irgnoriert sie.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?