09.01.12 16:07 Uhr
 2.559
 

Nicolas Sarkozy: Deutschland soll Arbeitssuchende aus Südeuropa aufnehmen

Bei seinem Treffen mit Angela Merkel in Berlin wirbt Nicolas Sarkozy neben Eurobonds und dem Anwerfen der EZB-Notenbankpresse nun auch für den Transfer von Arbeitnehmern aus den europäischen Krisengebieten.

Das mit dem italienischen Staatspräsidenten Mario Monti eng abgestimmte Konzept, so argumentieren die Franzosen, komme der deutschen Wirtschaft entgegen, die seit geraumer Zeit einen Fachkräftemangel beklage. Insbesondere ist die Intensivierung eines Lehrlingsaustauschs angedacht.

Laut "Deutsche Mittelstandsnachrichten" falle der Vorschlag in ein Umfeld wachsender Migrationsprobleme und Abschottungstendenzen im Rahmen der europäischen Arbeitnehmer-Freizügigkeit. Gleichzeitig werde der Ruf nach Wirtschaftsförderungspaketen in Krisengebieten, finanziert durch die EU, immer lauter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Frankreich, Angela Merkel, Arbeitsmarkt, Nicolas Sarkozy, Arbeitsloser
Quelle: www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 16:07 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Für die deutsche Exportwirtschaft läuft es wie geschmiert: Ob Euro-Zerfall, dadurch steigende Importpreise der lästigen Konkurrenz aus Fernost, die Zuwanderung arbeitsloser Fachkräfte aus dem Ausland, welche für weiteren Lohndruck am heimischen Arbeitsmarkt sorgt:

Früher wäre das Volk am wirtschaftlichen ErVOLK über die Währung beteiligt worden – heute zahlt das Volk für seinen eigenen Ausverkauf.

Übrigens: Laut Quelle blüht durch EU-Gelder vor allem Korruptionsbranche – etwa in Bulgarien.
Kommentar ansehen
09.01.2012 16:11 Uhr von Metalian
 
+54 | -13
 
ANZEIGEN
Oh nein! Bitte nicht noch mehr Fachkräfte!
Kommentar ansehen
09.01.2012 16:20 Uhr von architeutes
 
+49 | -9
 
ANZEIGEN
Deutschland soll , Deutschland muß , Deutschland , Deutschland ,
wird mir langsam immer fremder . Wo sind den alle
geblieben , die versprochen haben für "uns"dazusein

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 16:30 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Check: Aus mir unerfindlichen Gründen wurde der 2. Satz in Kernaussage 1 einfach weggelassen.

"So etwa drücke Frankreich eine Jugendarbeitslosenquote von 40 Prozent."

Leider bliebt eine Anfrage diesbezüglich unbeantwortet. An der Menge der Satzzeichen kann dies jedenfalls nicht liegen. Verwerflich ist der Satz ganz sicher auch nicht....

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 16:31 Uhr von Götterspötter
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
und wie soll das den "europäischen Kriesengebieten" (spassiges Wort) helfen ???

Ich meine, selbst wenn die hier einen Job bekommen, werden die Steuer dafür in Deutschland fällig (denke ich doch) !!

Weil ..... wenn diese "Facharbeiter aus dem Süden" nur hierherkommen um Ihren HarzIV Antrag auszufühlen ..... ist nun wirklich niemanden geholfen

Aber was soll auch aus Frankreich gross kommen, ausser "unbrauchbares Begrabbel" ...... manchmal verstehe ich schon warum die Amerikaner die Franzosen nicht mögen :)
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:01 Uhr von Failking
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
na klar Wieder ein Grund zum austreten. Was bringt uns nochmal die EU? Exporte in Länder, die sich unsere sehr billig produzierten Waren sowieso nicht leisten können. Die Schwellenländer sind die Zukunft, raus aus der Abofalle EU. Milliarden Euro werden Cash an unserer Jugend vorbei exportiert, die Massen verarmen und weil wir nicht genug Arme haben, importieren wir sie jetzt auch noch. Politiker müßte man sein, dann müßte man den Bullshit nicht bezahlen, den man jeden Tag beschließt.
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:21 Uhr von limasierra
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2012 18:00 Uhr von kingoftf
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Nicolas Sarkozy: Deutschland soll Arbeitssuchende aus Südeuropa aufnehmen


Und gleich nach Frankreich weiterschicken, mal schauen, was Bonaparte dann sagt
Kommentar ansehen
09.01.2012 19:03 Uhr von Alh
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Die: zwei Hohlköpfe kommen mir vor wie zwei Marionetten im Kasperltheater. Dazu noch die Mimik und Gestik, zum Kotzen diese Rübennasen.
Dieser Sarkotzi soll sich um sein Frankreich kümmern und die Ferkel soll sich um das deutsche Volk kümmern. Damit hätten die zwei sehr viel zu tun und könnten nicht mehr händchenhaltend eine Lachnummer abgeben.
Volksverräter, alle in einen Sack und draufhauen!
Kommentar ansehen
09.01.2012 19:11 Uhr von fromdusktilldawn
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
jawohl, immer her damit, die frage ist nur, was sollen wir mit denen, die können nix, haben nix, werden nix, wo ist der nutzen für das deutsche volk ??? haben die politiker nicht mal zum amtsantritt geschworen, schaden vom deutschen vok fernzuhalten ??
Kommentar ansehen
09.01.2012 19:25 Uhr von asianlolihunter
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2012 20:02 Uhr von no_trespassing
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist doch wohl die Härte! 1. Spanien verteilte massiv Einbürgerungen an Übersiedler aus dem Maghreb. Jetzt sollen sie mal zusehen, wie sie mit denen fertig werden. Rest-Europa hat schon vor diesen Entwicklungen vor 5-7 Jahren gewarnt.

2. Lehrlingsaustausch ist gar nicht möglich, da Südeuropa überhaupt kein Duales Ausbildungssystem hat. Die meisten Berufsausbildungen sind rein theoretisch in der Berufsschule, da die Industrialisierung fehlt.

3. Der Fachkräftemangel wird sicher nicht durch Arbeitslose aus Südeuropa ausgeglichen, wenn die deutsche Sprache nicht beherrscht wird. Gerade im kleinen Mittelstand ist Deutsch die einzig relevante Sprache. Teilweise noch Englisch.

==> Wieder mal ein Versuch, Deutschland auf Umwegen zu Zahlungen zu bewegen.
Südeuropa soll endlich für seine fehlerhafte Politik haften. Aber haften und Verantwortung will ja keiner übernehmen.
Kommentar ansehen
09.01.2012 20:20 Uhr von architeutes
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@limasierra: "egoistenpack"!!!!!!!!!
Mal sehen ob Du das auch noch sagst , wenn Du auf der
Straße stehst oder nur noch die Hälfte verdienst .Du
solltest die Sorgen anderer respektieren , aber vieleicht
bist Du mit einen goldenen Löffel im Arsch auf die Welt
gekommen
Kommentar ansehen
09.01.2012 21:49 Uhr von kobold2001
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch: Wo bitte gibts hier Arbeit?
Ich habe zwar Arbeit, aber auf 5 Jobs verteilt Acker wie ein Bär teilweise 60 Stunden und bekomme im Verhältnis nichtmal die Kaufkraft wie vor 19 Jahren für einen 35 Stunden Job.
Kommentar ansehen
09.01.2012 21:59 Uhr von Aggronaut
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
was muss man: eigentlich leisten damit man als deutsche fachkraft eingestellt wird !?

die fresse halten und dumping lohn beziehen?


mir geht das hier alles mächtig auf den sack...
Kommentar ansehen
09.01.2012 22:17 Uhr von medru
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Italiener und Griechen: können so oder so jederzeit hier einreisen und sofern sie einen Arbeitsplatz finden unbegrenzt in Deutschland bleiben. Ich kann irgendwie nicht nachvollziehen, warum sich einige hier so aufregen.

Sarkozy möchte eigentlich nur, dass von deutscher Seite aktiv angeworben wird, so wie es Dänen, Schweden und Schweizer vor einigen Jahren und auch heute noch in Deutschland tun.
Kommentar ansehen
09.01.2012 22:20 Uhr von Götterspötter
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@limasierra: Für die Fehler und Betrügereien anderer Staaten und Völker nicht bezahlen zu wollen hat aber auch mal gar nichts mit "Egosimus" zu tun !!!!

Egoistisch verhalten sich hier nur Staaten wie Griechenland ..... Spanien ...... Italien ....etc. die von Ihren "geliehen und ergaunerten Wohlstand" nicht runterkommen wollen und jetzt mit Erpressungen auch noch an das "ersparrte Geld der Andern" ranzukommen - bis alle "arm" sind !!

Also mal ganz friedlich mein Kleiner und nochmal überlegen, wer hier mit Vorsatz Mist gebaut hat !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 22:34 Uhr von Sonny61
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Der Zwerg soll den Mund halten und sich unterm Rock von Angie verstecken! - Sch... - die trägt ja keinen!
Kommentar ansehen
09.01.2012 23:06 Uhr von sabun
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Menschenkinder! Bindet doch die vorhandenen Arbeitssuchen in der Arbeitsprozesse ein.
Bildet die vorhandene Bevölkerung (AL) aus. Somit hat man doch dem Fachkräftemangel entgegengewirkt.
Kommentar ansehen
09.01.2012 23:29 Uhr von MrDesperados
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Die EU wird immer mehr zu einer Art "United States of Europe". In den USA wird das Problem der Wirtschaftsschwachen Gebiete auch durch abwanderung gelöst. Beispiel Detroit: Der große Auto Boom ist dort vorüber und nun ziehen die Menschen alle in Gebiete, wo wieder mehr jobs zu haben sind.

Außerdem werden den EU Staaten immer mehr Ihre Souveränität genommen. Die US Staaten für sich, haben auch nicht mehr allzu viel zu sagen, wenn das Staatsoberhaupt spricht.

Sowas, will ich persönlich nicht haben. Traurig was hier gerade passiert ...

[ nachträglich editiert von MrDesperados ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 23:43 Uhr von Aggronaut
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
medru: es ist ja nun nicht so das wir keine fachkräfte haben. von mir aus können auch gerne europäer hier ihr glück versuchen, alles kein thema.
aber es kann nicht sein das deutsche fachkräfte dafür in dumping lohn bereich von 7,80 ausgelagert werden.

man erinner sich an die schweizer debatte über mindestlohn von 18eur.

es geht nur darum löhne zu drücken.
Kommentar ansehen
10.01.2012 12:09 Uhr von lokoskillzZ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
könnte jedesmal kotzen wenn ich den haufen sehe: DRECKSPACK! also die sogenannte EU-Komission
Kurrupte egozentrische Arschkriecher...
Kommentar ansehen
13.01.2012 07:40 Uhr von NinoSiegburg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zur abwechslung: sollten mal andere Länder arme deutsche arbeitslose aufnehmen...

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?