09.01.12 14:15 Uhr
 8.521
 

Bundespräsident Wulff wird bei Micky Maus verhöhnt

Der Spott um Bundespräsident Christian Wulff nimmt kein Ende. Jetzt macht sich sogar das "Micky Maus"-Magazin über Deutschlands Staatsoberhaupt lustig.

In der Ausgabe vom 10. Februar des Comicheftes geht es in Entenhausen rund: Hundepräsident "Wuff" legt sich mit Chefredakteur "Kai Quiekmann" an, um die Berichterstattung über einen fragwürdigen Kredit im "Enten-Kurier" zu verhindern.

Christian Wulff wird derzeit von vielen Seiten durch den Kakao gezogen. Am Wochenende kam es sogar zu Protesten vor seinem Amtssitz in Berlin. Protestanten hielten zum Zeichen der Empörung ihre Schuhe hoch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sina_m
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundespräsident, Christian Wulff, Maus, Comic, Micky Maus
Quelle: www.merkur-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 14:32 Uhr von maki
 
+43 | -15
 
ANZEIGEN
Wie jetzt, der Bundes-Schandfleck: ist immer noch nicht weg?
Kommentar ansehen
09.01.2012 14:54 Uhr von :raven:
 
+30 | -9
 
ANZEIGEN
Deutschland hat die Politiker die es verdient, schließlich sind diese Parteien ja alle von der Bevölkerung gewählt.

Wenn sich allerdings hier keiner angesprochen fühlt, kann ja nur etwas mit den Wahlen selbst nicht in Ordnung sein, oder?

Aber die Tatsache, dass es nahezu keinen Politiker gibt, der keinen Dreck am Stecken hat, ist wahrscheinlich nur ein Kommunikationsproblem bzw. liegt an der nicht ausreichenden Intelligenz der niederen Bevölkerung.
Unsere Politiker sind die Bank durch alle moralisch einwandfrei, ohne Fehl und Tadel und das Ganze auch noch extrem unterbezahlt!
Wer Politiker für verräterisch, korrupt, käuflich, dumm und für lobbyistengesteuerte Huren hält, der gehört sofort erschossen.
Es kann doch nicht sein, dass sich ein Durchschnittsverdiener es anmaßt, über göttergleiche Politiker zu urteilen. Deutschland ist zwar eine Demokratie, aber das geht doch wohl zu weit! Wo leben wir den hier?

[ nachträglich editiert von :raven: ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 14:56 Uhr von Alh
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr: gut gemacht mit den ganzen Seitenhieben, etwa: einen Knochen auf den Tisch wegen Übernachtung auf den Tisch legen müssen, befreundetes Pudelpaar, weitere Übernachtungen in Tierpensionen für umsonst, etc.
Jedoch, die Realität über Wulff ist nicht lustig und für Satire ist dieser Fall einfach zu ernst.
Und nochmal: Weg mit Wulff! Weg mit Wulff!
Ist ja widerlich wie der auf seinem Stuhl klebt.
Es gibt da Parallelen mit dem Duisburger Bürgermeister, nämlich diese, dass das Volk will, dass solche Vollpfosten in der Versenkung verschwinden.
Kommentar ansehen
09.01.2012 16:13 Uhr von HansDampf7
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Nicht verwunderlich Es ist nicht verwunderlich was gerade mit unserem höchsten Staatsmann passiert, denn im August kritisierte unser Bundespräsident die EZB und hat angedeutet dass er das ESM Paket, so wie es nach belieben unserer natürlich nur um das Wohle des Volkes bedachten Politiker angedacht ist, nicht unterschreiben wird.


Der Bundespräsident hat die Aufgabe das Volk zu beschützen vor Gesetzen die gegen das Volk erwirkt werden.

Sucht auf Youtube nach dieser Rede im August, ich habe bisher leider nur geschnittene Versionen der Tagesschau finden können, aber wem wundert das, Staatliches TV eben…

Und jetzt schaltet sich auch Micky Maus ein ?!?!

Ihr seht ja, wenn die BILD Zeitung sich jemanden vornimmt, kämpft sie verbittert, bis zum letzten, da werden sogar Storys rausgekramt wenn er mal nicht ein Taschentuch in einen Mülleimer geworfen hat und es auf der Straße landet.

Und Ihr, die Ihr alle negativ gegen unseren Bundespräsidenten schreibt, Euch haben die Medien doch auch schon eine Gehirnwäsche verpasst, wen wundert es, es wird bestimmt überall darüber gesprochen.

Sicher hat dieser Mann keine 100% reine Weste, wer von Euch hat das?

Aber in allem was er in der Politik an Entscheidungen getroffen hat in Funktion als Bundespräsident, hat dieser Mann zum Wohle des Volkes getan!

Hört auf Euch verarschen zu lassen!

[ nachträglich editiert von HansDampf7 ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 16:37 Uhr von Zisch
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@hansdampf: zustimmung^^
Kommentar ansehen
09.01.2012 16:41 Uhr von WiKaBot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Präsidenten zum Präsid-Enten Schießen …: … da ist Micky Mouse nicht alleine, aber auch die Anzahl der Schießbudenfiguren ist noch größer als erwartet, beispielsweise bei den Eiligen Drei Königen … (°!°)

http://qpress.de/...
Kommentar ansehen
09.01.2012 16:53 Uhr von Klecks13
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@ HansDampf: "Aber in allem was er in der Politik an Entscheidungen getroffen hat in Funktion als Bundespräsident, hat dieser Mann zum Wohle des Volkes getan!"

Richtig! Zum Beispiel... ähh.. was war es denn nur? Fällt mir grad nix ein, Mist :-/

Wullf viel bisher gerade dadurch auf, dass er völlig unauffällig ist und eben nichts, aber auch rein gar nichts tut außer in Kameras zu lächeln und Hände zu schütteln. Der Mann ist ein allglattes Weichei und genau deshalb war er Merkels Wunschkandidat. Seine Vorgänger haben sich nämlich zu oft zur Tagespolitik geäussert, zumindest nach Angies Meinung.

[ nachträglich editiert von Klecks13 ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:04 Uhr von HansDampf7
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Aufgaben eines Bundespräsidenten: Siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/...(Deutschland)

Natürlich kann ein Bundespräsident nicht damit glänzen dass er zB. unsichere Atomenergie verbietet, dafür ist das Parlament da.

Ein Bundespräsident schaltet sich in Politischen Entscheidungen immer erst dann ein wenn etwas schief zu laufen scheint, sprich ESM EFSM oder wie auch immer!

Alleine dass der Bundespräsident eine öffentliche Anmerkung hierzu machte sollte eine Warnung an das Volk sein.

Ebenso hat das Bundesverfassungsgericht dieses Gesetz ja auch schon moniert und uns vor Schaden beschützt.

Allerdings hat das Bundesverfassungsgericht nicht die absolute Macht das Volk vor Parlamentarischen Entscheidungen gegen das Wohl des Volkes zu schützen und da kommt der Bundespräsident ins Spiel.

Was hat den die Regierung i den vergangenen Legislaturperioden "FÜR" das Wohl des Volkes getan ?

Also sicher mag da was gewesen sein, allerdings sind mir nur die negative Sachen im Kopf hängen geblieben. Es wird systematisch gegen unsere Freiheit vorgegangen.

Noch ein kleiner Nachtrag:
Wenn es eine politische Position gibt in einem Demokratischen System der ich uneingeschränkt mein Vertrauen über Entscheidung zum Wohle der Demokratischen Bürgerinnen und Bürger gibt, dann ist es die des Bundespräsidenten.

Lebt die Demokratie! Solange es sie noch gibt.

[ nachträglich editiert von HansDampf7 ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:05 Uhr von Klecks13
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also werden wir: von Entenhausen regiert... na das erklärt so einiges!

Eigentlich hätten wir es ja schon immer wissen müssen. Wenn man sich die Merkel so anschaut... Da müssten die Zeichner nicht mal viel verändern - oder ist es anders rum, Comicfigur per Photoshop aufgepeppt? ;-))
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:57 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ maki: Nö, du bist noch da!
Kommentar ansehen
09.01.2012 18:28 Uhr von Aggronaut
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
HansDampf7: von einem Präsidenten kann man wohl mehr erwarten als unsicheres auftreten in den medien, der kerl hat sich und sein amt lächerlich gemacht und gezeigt das er nur eine marionette des finanzmacht ist.
Kommentar ansehen
10.01.2012 01:08 Uhr von Peter323
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@HansDampf7: Das mag ja sein, dass er Gesetze hinauszögern kann, indem er seine Unterschrift verweigern tut.
Das ist aber alles Show :)
In Wahrheit hat der Präsident nicht die Macht sich gegen die Regierung bzw. gegen den Kanzler oder gar gegen das Parlament zu stellen und es ist reine Formsache ihn zu übergehen.

Es dauert ein wenig länger, aber die Gesetze können auch ohne seine Zustimmung problemlos durchgedrückt werden.

Die Masche hat Horst Köhler auch immer probiert und die Kanzlerin hat dann auch gedroht, dass sie ihn notfalls einfach übergeht und er hat schnell eingesehen, dass er nur Showmaster iss.

Wie auch immer, in Deutschland geht die absolute Macht von der Kanzlerin aus, diese ganzen Typen, die im Parlament sitzen, nicken nach ihrem Belieben, weil die alle schön Karriere machen wollen :) Da entscheidet die Masse garantiert NICHT nach ihrem Gewissen, soviel kann ich versichern :)
Kommentar ansehen
10.01.2012 02:16 Uhr von TheInfamousGerman
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hachja Die Micky Maus. Ich glaub ich kauf mir mal wieder eine :)
Kommentar ansehen
10.01.2012 04:40 Uhr von fatalerror65
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
WEG: mit dem korrupten Pack
Kommentar ansehen
10.01.2012 08:52 Uhr von MC_Kay
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wahl - Demokratie - Kandidat: Wegen der häufig angesprochenen Wahl und der Demokratie.

Wer bitte kann den den Bundespräsidenten wählen?

Das Volk (was auf eine Demokratie zurückzuführen währe)?

NEIN!!
Vom der Bundesversammlung wird er gewählt!
Wo ist das also ein Demokratisch (!) gewählter Präsident?

Obendrein war der zweitkandidat (Gauck) für die Wahl kein Mitglied irgendeiner Partei und somit unabhängig.
Nur wurde er aufgrund seiner kritischen Haltung zur Politik nicht gerne in der Position des Bundespräsidenten gesehen. Also wurde Wulff (von Merkel (CDU), Rösler (FDP), Westerwelle (FDP), etc.) favourisiert und lieber in der Position gesehen.

Christian Wulff
Stimmen: 600 (48,2 %)
Parteizugehörigkeit: CDU
Unterstützung: CDU, CSU, FDP

Joachim Gauck
Stimmen: 499 (40,1 %)
Parteizugehörigkeit: parteilos
Unterstützung: SPD, Bündnis 90/Die Grünen, SSW

Nachzulesen hier: http://de.wikipedia.org/...

Zwar hat jeder in irgendeiner Form Dreck am Stecken, aber dann sollte man auch dazu stehen und nicht versuchen alles totzuschweigen und auszusitzen!!!!

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
10.01.2012 11:27 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Protestanten? Protestanten haben gegen Herrn Wulff agiert.. und keine Katholiken?
Kommentar ansehen
10.01.2012 12:03 Uhr von Jeremias70
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Protestanten? Protestierende! Protestanten werden ganz auf Wulffs Seite sein ^^
Kommentar ansehen
10.01.2012 14:33 Uhr von Ktest
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nachfolger: ich hätte einen vorschlag:als nachfolger:

K.-T. Gutenberg
(natürlich nicht ohne ihm den ehrendoktor-titel zu verleihen)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?