09.01.12 13:45 Uhr
 701
 

Berlin: Wieder brutale Prügel-Attacke - Mann wurde beinahe das Genick gebrochen

Berlin kommt nicht aus den negativen Schlagzeilen. Auch am vergangenen Wochenende gab es wieder eine brutale Prügel-Attacke in der Hauptstadt.

Und wieder hätte dabei jemand um Haaresbreite sein Leben verloren. Nach bisherigen Angaben flirtete ein Mann im Bezirk Prenzlauer Berg mit einer Frau. Dies missfiel offensichtlich drei anderen Männern in der Nähe, sodass es zu einer verbalen Auseinandersetzung kam. Im Anschluss daran wurde der Mann niedergeschlagen.

Als er am Boden lag, wurde gezielt auf seinen Kopf eingetreten und eingeschlagen. Neben diversen anderen Verletzungen erlitt er eine schwere Verletzung eines Halswirbels. Nach Ansicht der Ärzte sei dies eine lebensgefährliche Verletzung kurz vor dem Genickbruch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Berlin, Attacke, Prügel, Genick
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 13:57 Uhr von architeutes
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Berlin verwandelt sich in ein Kriesengebiet . War nicht anders
zu erwarten nach dem Versagen der Justiz
Kommentar ansehen
09.01.2012 14:16 Uhr von Nasa01
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir die News: so durchlese.......
Waren wahrscheinlich "Fachkräfte" für Personenschutz.
Kommentar ansehen
09.01.2012 14:51 Uhr von Nasa01
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@spencinator: BastB hat recht.
Die Quelle liest sich ganz anders.
Du verdrehst hier offensichtlich Tatsachen um mehr Klicks zu bekommen..... ?
Schlecht. Sehr schlecht.
Kommentar ansehen
09.01.2012 14:59 Uhr von machi
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
korrekt BastB: Also falsch widergegeben ist es schon.
Wenn ich aber allein bin und da 3 Nazis rumstehen und am pöbeln sind, dann wäre echt das LETZTE was ich machen würde in die Menge reinrennen und mich prügeln wollen ... der war sicher ohne Ende alkoholisiert ...

dennoch: scheiße
Kommentar ansehen
09.01.2012 15:05 Uhr von omar
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Da ging der "Südländer" auf die Falschen los http://www.morgenpost.de/...

"Ein 23-jähriger Indonesier ist in Berlin von Unbekannten zunächst fremdenfeindlich beleidigt und dann brutal zusammengeschlagen worden. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen."

"Der 23-Jährige hatte morgens gegen 5.20 Uhr eine nicht bekannte Frau an der Kreuzung Eberswalder Straße/Schönhauser Allee nach dem Weg gefragt. Er wollte sie dann zu einem Kaffee einladen. Drei unbekannte Männer beobachteten nach Polizeiangaben das Gespräch und kommentierten es mit fremdenfeindlichen Parolen. Zeugen berichteten, der 23-Jährige sei daraufhin sehr aggressiv geworden und auf das Trio losgegangen. Die Zeugen hätten versucht, ihn abzuhalten, es sei ihnen aber nicht gelungen."

Entweder hat den der Größenwahn gepackt, oder er war alkoholisiert. Er hätte sich nicht provozieren lassen sollen...
Auf jeden Fall war das milde gesagt "unvernünftig" auf die 3 "Kameraden" loszugehen. Einer gegen drei ist nicht sonderlich vernünftig, wenn man nicht gerade Chuck Norris ist...
Aber möglicherweise hätte er auch Haue bekommen, wenn er nicht auf die Provokation eingegangen wäre.


[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 15:11 Uhr von evaberg
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nachgetreten: aus der quelle mopo:
Der Indonesier erhielt von einem der drei Männer zunächst einen Faustschlag ins Gesicht und ging zu Boden. Anschließend wurde dem 23-Jährigen gezielt gegen den Kopf getreten, wie aus dem Bericht der Polizei weiter hervorgeht.
Kommentar ansehen
09.01.2012 15:13 Uhr von architeutes
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn es in Berlin bald ein paar Tote gibt braucht man sich nicht
zu wundern . Man hat einfach zu lange zugesehen und
nicht gehandelt . Wer geht da jetzt noch gerne allein
auf die Straße ?
Kommentar ansehen
10.01.2012 12:13 Uhr von custodios.vigilantes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu dritt auf einen: echte Helden, "fremdenfeindliche Parolen" also die Bürgerwehr, Heimatschutz....

[ nachträglich editiert von custodios.vigilantes ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?