09.01.12 13:49 Uhr
 247
 

Nürtingen: Vermeintlicher Mord im Waschsalon war nur Theaterprobe

In Nürtingen (Baden-Württemberg) ging am gestrigen Sonntagnachmittag ein Notruf ein: Eine Frau sei im örtlichen Waschsalon erschossen worden. Die Anruferin sagte, sie habe einen Schuss gehört und die Leiche gesehen.

Die Beamten stellten jedoch bei ihrer Ankunft fest, dass die vermeintliche Leiche quicklebendig und kerngesund war.

Wie sich herausstellte, wurde im Waschsalon lediglich ein Theaterstück für die Krimitage geübt. Dabei hatte sich ein versehentlich ein Schuss aus der Schreckschusspistole gelöst. Es wurde jedoch niemand verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: news_catcher
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Polizei, Mord, Theater, Baden-Württemberg, Versehen, Waschsalon
Quelle: www.tagblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jack White macht aus "White Stripes"-Song ein Kinderbuch
Solidaritätslesung: Jan Böhmermann trägt Briefe von inhaftiertem Deniz Yücel vor
Geflüchtete Schriftsteller veröffentlichen auf einer deutschen Online-Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?