09.01.12 12:10 Uhr
 568
 

Katastrophenfilm "2012" verschafft ProSieben Topquote von acht Millionen Zusehern

Mit einem Film über eine Katastrophe, die sogar den Weltuntergang beschreibt, konnte ProSieben eine sensationelle Zuschauerquote einfahren.

Ganze acht Millionen Menschen wollten Roland Emmerichs "2012" sehen, das sind mehr Zuschauer als jeder Film des letzten Jahres hatte.

Der Sender hatte den ganzen gestrigen Tag zum "Disaster Day" erklärt, aber für ProSieben wurde dieses Motto alles andere als ein Disaster.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, ProSieben, Einschaltquote, Roland Emmerich
Quelle: www.dwdl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Roland Emmerich: Rente noch lange kein Thema
Roland Emmerich will neue SciFi-Trilogie drehen
Regisseur Roland Emmerich wagt sich an das Schwulen-Drama "Stonewall"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 12:22 Uhr von FrankaFra
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schade: dass der Film genau dort endet, wo es für mich interessant wurde. Denn was tun in Afrika? Wie wäre das Zusammenleben geregelt?

Die Bilder waren ganz schön, aber ich hätte mir den Untergang als Einleitung gewünscht und dann im Film die Folgezeit thematisiert. Aber das hätte an den Kinokassen vermutlich nicht so viel Geld gebracht, da bringen Effekte mehr...

Und was ich mich fragte: Wenn um mich herum die Erde kollabiert, kriege ich mit meinem Flugzeug Auftrieb? Werden die Luftmassen nicht sehr turbulent?
Kommentar ansehen
09.01.2012 12:33 Uhr von Exilant33
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Herr der Ringe ist um einiges Besser als dieser Film!!
Und Franka, das ist ein Film, und da ist alles möglich^^!!
Kommentar ansehen
09.01.2012 12:36 Uhr von xevii
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Franka, ich hätte mich auch gefreut, hätte man gesehen was passiert nachdem Mordor besiegt ist.

Oder wie Bear Grillys zu Hause eine Pizza sich gönnt.

Oder Oder Oder.. Aber das halt nich das, was da grad lief.

(Oder Frodo im Westen ankommt etc...)

Die Fragen sind zwar schon interessant, aber denke bei einem 3 Stunden Film (Mit Werbung) kann man nicht noch mehr haben wollen.

Aber beachtliche Quote, heyhey
Kommentar ansehen
09.01.2012 12:41 Uhr von sumpfdotter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@FrankaFra: Wenn Du wissen willst, wie es weitergeht, schau Dir einfach "The Book of Eli" an...
Kommentar ansehen
09.01.2012 12:53 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Disaster Day ja klar, betrachtet man mal, was Pro7 alles an Szenen aus diversen Filmen tagsueber rausgeschnitten hatte...und da konnte es nicht um die FSK-Gruende gehen, dafuer waren die Szenen viel zu harmlos...bzw. ueberhaupt nichts nennenswertes dabei, verglichen mit so mancher FSK16 Version Nachts...da hat man die Filme nur wieder fuer Werbung optimiert...gut der Hauptfilm dann war relativ sparsam (fuer Pro7-Verhaeltnisse) mit Werbung zugepflastert....aber generell finde ich es schon albern, wie sehr die die Filme zerschneiden, angeblich dem Jugenschutz wegen, was aber teilweise absolut nicht mehr nachvollziehbar ist...
Kommentar ansehen
09.01.2012 16:33 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
abgesehen von den Spezialeffekten: ist der Film völliger Blödsinn.

Wie eine Überschwemmung den fast 9km hohen Himalaya erreichen sollen, ist auch nicht wirklich schlüssig.
Kommentar ansehen
09.01.2012 18:56 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Totaler Müll: dieser Film. Ein typischer Emmerich. Auf Arte lief dagegen einer der besten Filme aller Zeiten - Der Pate.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Roland Emmerich: Rente noch lange kein Thema
Roland Emmerich will neue SciFi-Trilogie drehen
Regisseur Roland Emmerich wagt sich an das Schwulen-Drama "Stonewall"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?