09.01.12 11:19 Uhr
 895
 

NPD wirbt um Frauen

Der Verfassungsschutz von Nordrhein-Westfalen kommt nach einer Studie zu dem Schluss, dass Frauen und Mädchen für die rechtsextreme NPD immer wichtiger werden. Die Frauen sollen ein weniger abschreckendes Bild der Partei schaffen und dadurch den Sprung in den Landtag ermöglichen.

Aktuell hat die NPD in NRW nur 15 bis 20 Prozent Frauen und der Frauenanteil sinkt, je höher das zu bekleidenden Amt innerhalb der Partei ist.

Um die weibliche Wählerschaft zu gewinnen, bedient sich die NPD eher soften Methoden und tarnt mit Fotos von "cool und modern" wirkenden Mädchen auf CD-Covern ihre Propaganda. Auch inhaltlich versuchen sie sich mehr als Opfer von Provokationen und als moderne Rebellen darzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, NPD, Nazi, Rechtsradikalismus
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 12:40 Uhr von sicness66
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist das denn: für Parteipropaganda ? Im übrigen liegt der Frauenanteil der etablierten Partei auch nicht unweigerlich höher...
Kommentar ansehen
09.01.2012 12:54 Uhr von kxell2001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@sicness66: Grüne: Mindestens die Hälfte aller Ämter
SPD: 40% Ämter und Mandate
Linke: 50% Ämter und Mandate
CDU: ca. 30-40%

Soviel dazu
Kommentar ansehen
09.01.2012 13:42 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kxell2001: Ich sprach vom Frauenanteil in den Parteien.

Beispiel:

FDP: 22,5%
CSU: 18,8%
Kommentar ansehen
09.01.2012 14:06 Uhr von kxell2001
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@sicness66: Davon spreche ich auch - und zwar die Frauenquote. Die GeradeMal3%-FDP und LebtNurWegenCDU-CSU sind doch nicht die Regel und von etabliert kann hier kaum die Rede sein.
Kommentar ansehen
09.01.2012 17:02 Uhr von sicness66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kxell2001: Auch wenn es gerade (zurecht) schick ist, sich über die FDP lustig zu machen, ist es die Partei in Deutschland, die am längsten Regierungsverantwortung trug und trägt. Wenn das nicht etabliert ist, was ist es dann ?
Kommentar ansehen
09.01.2012 19:10 Uhr von kxell2001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sicness66: In einem Punkt Touche. Aber seien wir mal ehrlich. Nur mit Hilfe der CDU/CSU konnte sich die FDP solange etablieren. Und wenn man bedenkt dass die Frauenquote in den 80er (glaub ich) eingeführt wurde, dann ist es doch als demokratische Partei bedenklich wenn man in den letzten 30 Jahren, vor allem in der Zeit der weiblichen Emanzipation, sich in der FDP in der Richtung nichts sonderlich geändert hat, oder? Insofern für mich. FDP ist nicht mehr zeitgemäß und somit gegenwärtig nicht wirklich etabliert.

Nachtrag: Für mich gilt dies übrigens auch für die CSU - altes Männer dominiertes Pack.

[ nachträglich editiert von kxell2001 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?