09.01.12 09:17 Uhr
 1.012
 

Nokia kauft weiteres Mobile OS

Nokia hat mit dem Kauf des norwegischen Unternehmens "Smarterphone" ein weiteres mobiles Betriebssystem gekauft. Dieses Betriebssystem (BS), welches eher für das untere Preissegment konzipiert ist, soll dennoch ähnliche Funktionen wie von gängigen Smartphones gewohnt bieten.

Ferd Capital, eine Investmentfirma, berichtet, dass die Transaktion bereits im November letzten Jahres abgeschlossen wurde. Wieviel Nokia für das Unternehmen bezahlt hat, ist jedoch nicht bekannt.

Gerüchten zufolge sucht Nokia bereits seit Längerem einen Ersatz für ihre hauseigene Serie 40, ob "Smartphoner" das bietet, oder doch das linuxbasierte BS "Meltemi", bleibt abzuwarten.


WebReporter: Brick01
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Übernahme, Kauf, Nokia, Betriebssystem
Quelle: www.gizmodo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein
Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2012 09:17 Uhr von Brick01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für Nokia wird das sicher nicht zu teuer geworden sein.. aber langsam dürfen sie sich was einfallen lassen um gegen Android und IOS was ins Feld zu führen..
Kommentar ansehen
09.01.2012 11:26 Uhr von Bender-1729
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Trend verpennt: Nokia war früher mal Marktführer, was Innovationen und Benutzerfreundlichkeit angeht, aber irgendwie hat sich die Firma zu lange auf den Lorbeeren und vorallem auf dem Betriebssystem "Symbian" ausgeruht. Die aktuellen Nokia Handys sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Hier sollte Nokia ganz schnell etwas unternehmen um sich noch weiter auf dem Markt halten zu können.

Ich benutze z. B. seit über 10 Jahren ausschließlich Nokia Handys, da mich die Qualität stets überzeugt hat, aber mein nächstes wird wohl auch kein Nokia mehr sein. Grade Symbian Handys sind einfach zu langsam.
Kommentar ansehen
09.01.2012 11:30 Uhr von rag3x
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hoffen wir mal dass sie bald das richtige OS für sich finden.
Den deren Budge wird denkbar immer kleiner, bis sie ganz vom Markt verschwinden.
Potenzial haben sie aber auf jeden Fall.
Muss ja nicht jedes Smartphone aus China, Korea etc kommen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?