08.01.12 19:19 Uhr
 229
 

Tierschützer besetzen japanisches Walfang-Schiff

Mit einer spektakulären Aktion ist es Tierschützern der Organisation Sea Shepherd gelungen, auf ein japanisches Walfangschiff zu klettern.

Die Tierschützer machten Aufnahmen ihrer Protestaktion und stellten diese ins Internet.

Derzeit befinden sich die Drei noch immer an Bord des japanischen Schiffes. Dort werden sie nach eigenen Angaben festgehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: diesundas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Schiff, Besetzung, Tierschützer, Walfang
Quelle: www.videozeugen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2012 19:26 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
aja: besetzen == raufklettern und sich gefangen nehmen lassen

danke für diese worterklärung!
Kommentar ansehen
08.01.2012 19:35 Uhr von syndikatM
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
und was hat das denen jetzt gebracht? abgesehen davon dass ich jetzt hunger auf wal habe.
Kommentar ansehen
08.01.2012 19:51 Uhr von architeutes
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Hauptsache es wird überhaupt was gemacht , nur leider geben die
Japaner einen Dreck darauf wie der Rest der Welt das
sieht . Da wird alles gegessen was selten oder vom
Außsterben bedroht ist . Hoffentlich wird ihnen schlecht
davon .
Kommentar ansehen
08.01.2012 21:39 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Die Tierschützer haben wohl nicht mehr alle Tassen im Schrank. Können die nicht andere Leute ihre Arbeit in Ruhe verrichten lassen? Auch Walfänger haben Familien, die sie ernähren müssen. Wenn diese Pseudoweltverbesserer diese Leute nicht ihren Job verrichten lassen, können die Leute des Walfangschiffes auch nicht Geld verdienen, was bekanntlich Verlust bedeutet,
Ausserdem wird es künftig bestimmt nötig sein, mehr Wale zu erlegen, da die steigende Erdölknappheit es zwingend erforderlich machen wird, auf Waltran (Dieselersatz) zurückzugreifen.

[ nachträglich editiert von Alois_Besenstiel ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 03:32 Uhr von iarutruk
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@alois-besenstil du hast keine ahnung und von der sehr viel. hast du eine ahnung, wieviel wale es heute noch gibt? und wieviel liter diesel davon gewonnen werden könnte?

einen solchen absurden gedanken zu haben ist schon verwerflich, ihn aber dann noch veröffentlichen ist ein zeichen welcher abschaum auf dieser welt existieren darf.

weißt du überhaupt von was sich wale ernähren? nein, ok hier zum nachlesen und lernen. von plankton. also solch ein riesiger koloss ernährt sich von mm größen organismen. wie würden denn die weltmeere aussehen, wenn die organismen weiter vermehren könnten, da sie ja keine feinde mehr haben?

dem wasser würde der sauerstoff entzogen, das zu folge hätte, dass ein großes fischsterben beginnen würde. und das ökologische gleichgewicht zerbrechen würde.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?