08.01.12 19:11 Uhr
 7.815
 

Kölner Moschee-Bauherren zahlen ihre Rechnung nicht

Eine Düsseldorfer Firma versucht jetzt über eine Klage beim Kölner Landgericht ihre Forderungen gegen die Moschee Bauer in Köln einzutreiben. Es geht um ungefähr zwei Millionen Euro welche die Türkisch-Islamischen Union, Ditib, noch an die Betonbaufirma Nuha zu zahlen hat.

Der Nuha wurde inzwischen von der Ditib gekündigt. Die Moschee-Bauherren hatten auch ihren Architekten Böhme hinausgeworfen. Ursache für den Streit sind nicht bezahlte Forderungen, die sich auf die Nachbesserung beziehen.

Der ehemalige Oberbürgermeister Schramma versucht indes weiter, Wind aus den Segeln zu nehmen und die Parteien zu einer außergerichtlichen Einigung zu bewegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SQISER
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Klage, Moschee, Rechnung, Bauherr
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

62 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2012 19:37 Uhr von Glowdesign
 
+93 | -21
 
ANZEIGEN
Naja Ich wäre mit so Äußerungen immer vorsichtig...aber theoretisch sehe ich das ähnlich. Nicht das man sowas nicht erlauben sollte, aber man müsste mal in der Türkei eine kath. Kirche bauen....das wärn Terror....
Kommentar ansehen
08.01.2012 19:55 Uhr von free4gaza
 
+22 | -53
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 20:14 Uhr von Dracultepes
 
+20 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 20:14 Uhr von Jolly.Roger
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
Baumängel? "„Alle Mängel, die einwandfrei und berechtigt angezeigt worden waren, sind von Nuha beseitigt worden“
Dass die Ditib zwei Millionen Euro einbehalte, sei unberechtigt. Falsch sei auch, wenn sie behaupte, sie habe alle Rechnungen an die beteiligten Baufirmen und Handwerker bezahlt."

Baumängel in Höhe von 2 Millionen Euro sind auch ein bisschen unrealistisch...

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 20:22 Uhr von free4gaza
 
+3 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 20:22 Uhr von ShyOne
 
+9 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 20:22 Uhr von Alh
 
+33 | -4
 
ANZEIGEN
man sollte sich schon genau überlegen mit wem man Geschäfte tätigt.
Ich hoffe, dass dies die Beteiligten wachsamer macht für ihre Kunden.
Ja, da kommt wirklich nur noch Abreißen in Frage und nicht nur wegen den offenen Rechnungen, sondern einfach deshalb weil diese Teile die Gegend verschandeln.
Multikulti ist tot, rafft es endlich ihr verblendeten, verblödeten, beknackten Gutmenschen.
Kommentar ansehen
08.01.2012 20:25 Uhr von architeutes
 
+31 | -6
 
ANZEIGEN
@TheBearez: Hass schüren brauchen wir nicht , dafür sorgt ihr doch .
Kommentar ansehen
08.01.2012 20:31 Uhr von Again
 
+8 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 20:40 Uhr von Copykill*
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Soll der Schramma doch zahlen: der Schwachkopf hat das Projekt doch auch gegen den Willen seiner Partei durchgedrückt.


Bekommt dafür bestimmt Gratis Döner auf Lebenszeit.
Kommentar ansehen
08.01.2012 20:47 Uhr von onemanshow
 
+9 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 21:05 Uhr von LoneZealot
 
+18 | -18
 
ANZEIGEN
@Glowdesign: "aber man müsste mal in der Türkei eine kath. Kirche bauen."

Wozu? Damit die leersteht wie die Kirchen in Deutschland?
Kommentar ansehen
08.01.2012 21:21 Uhr von xyr0x
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Fertig bauen lassen und wenn nurnoch die Schraube der Türklinke angezogen werden muss dann alle Firmen auf Grund dubioser Dinge entlassen um so zu versuchen Millionenbeträge zu sparen.

Alle Kontend er Union einfrieren. Geld den Gläubigern geben, die Union verbieten und das ding abreißen.
Kommentar ansehen
08.01.2012 21:27 Uhr von Jolly.Roger
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@free4gaza: "Feststeht, der Betrag von "zwei Millionen Euro" wird unberechtigt gefordert..."

Nein. "Fest stehen" tut erstmal gar nichts!

Die einen behauptet, es hätte "Baumängel" in Höhe von zwei Millionen Euro gegeben, die sie nicht bezahlen.
Die anderen behaupten, alle Baumängel wurden behoben, die ausstehenden zwei Millionen Euro sind normale Kosten, die zu bezahlen sind.

Man stelle sich vor: Man baut ein Haus mit ner Terasse aufm Dach. Die Terasse fehlt also bezahlt man einen Teil nicht. Der Bauträger korrigiert das und baut die Terasse, doch man zahlt den Restbetrag trotzdem nicht sondern behauptet sogar noch dass man eigentlich alles bezahlt habe.
Kommentar ansehen
08.01.2012 21:42 Uhr von Floppy77
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Wer weiss gegen wieviele Bauvorschriften: das Teil verstößt, wahrscheinlich müsste man es eh wieder abreißen und ggf neu bauen. Anderswo sehen Moscheen wenigstens schön aus, aber das Teil in Köln hat doch den Charme eines AKW.
Kommentar ansehen
08.01.2012 21:58 Uhr von sekman7
 
+3 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 22:00 Uhr von culturebeat
 
+3 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 22:00 Uhr von Faceried
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 22:03 Uhr von cyrus2k1
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Das Ding sieht aus: wie ein Atomkraftwerk!
Kommentar ansehen
08.01.2012 22:06 Uhr von Jolly.Roger
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
@sekman7 und Faceried: "Schliesslich haben wir diese Menschen in den 50ern zu uns geholt, da diese die Arbeiten verrichten sollten, für die wir uns zu schade waren oder weil wir einfach keine Manpower hatten!"

"Diese Menschen" haben wir in den 60er zu uns holen müssen, weil die türkische Regierung das so wollte um das Außenhandelsdefizit etwas zu verringern. Weder haben wir sie für irgendwelche Arbeiten gebraucht, noch hatten wir zuwenig Manpower.
Wenn du schon auf "tolle Berichterstattung" wert legst, solltest du dich selber an die Tatsachen halten.


@Faceried:
"Für
120.000 Christen die in der Türkei leben gibt es
321 Kirchen"

Und wieviele dieser Kirchen gab es schon, bevor die Osmanen dieses Land "übernommen" haben?
Wieviele dieser Kirchen dürfen als solche benützt werden?
Wieviele der wenigen Kirchen, die auch als Kirchen benutzt werden dürfen, brauchen einen privaten Sicherheitsdienst?

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 22:10 Uhr von Failking
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
alles halb so schlimm Die Stadt Köln wird das am Ende übernehmen

Culturebeat:
"Das Angebot deckt die Nachfrage seit Jahren nicht mehr. Es kommen immer mehr Muslime nach Deutschland und die bekommen sehr viel mehr Kinder als Christen."

Soviel zum Ursprung des Problems.

"In den Innenstädten der Grossstädte, wo besonders viele Muslime leben, gibt es kaum Moscheen aber viel zu viele Kirchen. Nur mal so als Hinweis."

Ausweisung wäre ein Lösung

"Niemand will den Kölner Dom abreissen und dafür eine Moschee hinstellen aber es müssen eben Grossmoscheen gebaut werden, wann immer im Stadtzentrum Land frei wird.
Das ist wichtiger als neue Wohnungen, obwohl die auch gebraucht werden."

Selten so viel Stuss gelesen

Sollen sie doch Moscheen hinpflanzen, wenn sie das Geld haben. Aber es darf kein Cent Steuergeld dafür ver(sch)wendet werden. Da gibt es weitaus wichtigeres als Öl ins Feuer giessen.

[ nachträglich editiert von Failking ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 22:12 Uhr von Essig_Gurke
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Form? Wieso erinnert mich der Bau auf dem Foto ein bisschen an die Hülle eines AKW´s?
Naja der inhalt ist wohl ähnlich nett
Kommentar ansehen
08.01.2012 22:19 Uhr von CoffeMaker
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
"Wieso hat eine Moschee hier nichts zu suchen????"

Ganz einfach, wenn dir nach dem Klauen die Hände abgehackt werden dann weißt du warum, Moscheen sind erst der Anfang. Wie sagen die Linken immer so schön? Wehret den Anfängen? Euch kann man echt nichts recht machen^^

"Schliesslich haben wir diese Menschen in den 50ern zu uns geholt, da diese die Arbeiten verrichten sollten, für die wir uns zu schade waren oder weil wir einfach keine Manpower hatten!"

Stimmt, die Deutschen haben ja das Land nicht aufgebaut, es waren ja die Türken. Mann wie ungebildet ich bin, ich dachte schon das in erster Linie die Türken Nutznießer waren weil die dort ihre Arbeitslosen schön nach Deutschland abschieben konnten und auch so von den ganzen transferierten Geld was von den Türken in Deutschland nach der Türkei floß, profitierten.

Keine Ahnung in welchen Büchern deine antideutsche Einstellung her hast aber verbrenn das scheiß Buch.
Kommentar ansehen
08.01.2012 22:27 Uhr von sekman7
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 22:29 Uhr von trakser
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist mal ein echtes Zeichen von Integration: In Köln gibt es eine Moschee Bauer. Die haben der Moschee doch tatsächlich einen deutschen Namen gegeben.

Refresh |<-- <-   1-25/62   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler
Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?