08.01.12 17:21 Uhr
 117
 

SPD: Führungsspitze uneinig im Fall Christian Wulff

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles ist mit SPD-Parteichef Sigmar Gabriel aneinander geraten. Nahles fordert eine Neuwahl des Bundestages für den Fall, dass Bundespräsident Wulff sein Amt verliert.

Gabriel möchte stattdessen gemeinsam mit CDU und FDP darüber sprechen, wer Nachfolger für Wulff werden könnte. Es gab bereits vor einigen Tagen Differenzen zwischen den beiden SPD-Politikern. Gabriel will statt Nahles das Wahlkampfmanagement übernehmen.

Den Rücktritt des Bundespräsidenten möchte die SPD nicht erzwingen. Wulff wäre bereits der zweite Präsident, der während dieser Legislaturperiode sein Amt niederlegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: culturebeat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Rücktritt, Sigmar Gabriel, Andrea Nahles
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert, auch RTL-Zuschauer ernst zu nehmen
57-jähriger SPD-Chef Sigmar Gabriel und Ehefrau Anke erwarten zweites Kind
Sigmar Gabriel gibt Autobahnprivatisierungspläne auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2012 17:21 Uhr von culturebeat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte es jetzt Neuwahlen geben, wären eine grosse Koalition oder eine unerprobte Koalition aus CDU und Grünen die einzigen Möglichkeiten.

In beiden Fällen wäre die SPD kaum in einer stärkeren Position als heute.

Die SPD ist nicht bereit, mit Linken oder Piraten zu koalieren, sonst gäbe es weitere Möglichkeiten.

Hier ist die aktuelle Prognose:
http://www.wahlrecht.de/...
Kommentar ansehen
08.01.2012 17:45 Uhr von culturebeat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neuwahlen: Dieses wichtige Schlagwort hatte ich auch im Titel genannt. Wurde leider gelöscht.
Kommentar ansehen
08.01.2012 18:54 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die CDU freut sich einzig und allein die Tatsache, dass die SPDler auch kein klares Profil aufweisen koennen, duerfte dazu gefuehrt haben, dass die CDU immer noch so "glaenzend" in den Umfragen dasteht...und die Nahles scheint, was weibliches Fingerspitzengefuehl in der Politik angeht, der Angie im Nichts nachzustehen...den Ansatz von Gabriel halte ich Parteipolitisch fuer wohlkalkuliert...ein bisschen Unterstuetzung statt Forderung anbieten...der Abgang von Wulff waere ohnehin schon eine dicke Watschn eine Bestaetigung fuer das Walten der Schwarzgelben Regierung, warum dann auch noch in der Demontage einen draufsetzen wollen, wenns so auch schon reicht?
Kommentar ansehen
08.01.2012 19:52 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kann mir das einer erklären? Warum sollte der Rücktritt eines Bundespräsidenten Neuwahlen im Bundestag verursachen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert, auch RTL-Zuschauer ernst zu nehmen
57-jähriger SPD-Chef Sigmar Gabriel und Ehefrau Anke erwarten zweites Kind
Sigmar Gabriel gibt Autobahnprivatisierungspläne auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?