08.01.12 15:58 Uhr
 4.013
 

Panama: Archäologin entdeckt "goldenen" Friedhof

Seit 2005 suchen Archäologin Julia Mayo und ihr Team in Panama nach Beweisen für eine Jahrhunderte alte Kultur. 2010 fand man in der Stätte El Caño nach zahlreichen Grabungen die Überreste eines Häuptlings. Dieser wurde mit viel Gold bestattet.

Wenig später erneut ein ähnlicher Fund. Wahrscheinlich fanden sie den Sohn des Häuptlings. Beide wurden etwa um 900 bestattet. Julia Mayo glaubt, dass in diesem Areal noch 20 weitere Häuptlinge bestattet wurden. In etwa 196 Jahren wäre alles freigelegt, glaubt die Archäologin.

Nur wenige Kilometer von der Stelle entfernt, gibt es Hinweise für noch einen Friedhof. Die Forscherin ist guter Hoffnung das sich hier genauso viele Schätze finden lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Archäologie, Grab, Friedhof, Panama, Häuptling
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2012 16:32 Uhr von SNnewsreader
 
+7 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 17:25 Uhr von Again
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
SNnewsreader: Sorry, aber für so einen reisserischen Titel gibts nunmal ein Minus.
Kommentar ansehen
08.01.2012 19:31 Uhr von Nudelholz
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
von mir auch Minus, voll Müll formuliert.

seid wann ist ein Friedhof Golden ????

[ nachträglich editiert von Nudelholz ]
Kommentar ansehen
09.01.2012 07:58 Uhr von Odysseus999
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kann hier: Newsreader absolut zustimmen,
hat schon irgendwas von Grabschändung,
um es mal, sagen wir, sanft zu umschreiben,

Irgendwie hat diese News einen Abdruck der Gier bei mir hinterlassen, Gier, Hunger, monströses behaviour,
aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das
irgendwas mit dem Vornamen Julia zu tun hat
Kommentar ansehen
09.01.2012 10:03 Uhr von NGC4755
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"In etwa 196 Jahren wäre alles freigelegt": Eine sehr genaue Einschätzung!
Kommentar ansehen
09.01.2012 14:00 Uhr von p0rtal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: zu dem thema gibts diesen monat bei national geographik einen riesen artikel. das die zeitschriften immer gegenseitig abschreiben müssen ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerb