08.01.12 14:20 Uhr
 2.202
 

Familienkonflikt führt zu Hackerangriff auf Bundespolizei

Ein Server der Bundespolizei wurde am Wochenende erfolgreich gehackt. Zuvor hatte ein hoher Bundespolizist einen Trojaner auf den Computer seiner Tochter eingeschleust.

Pech für den Beamten. Die Tochter war mit einem Computerspezialisten befreundet, dem der Trojaner auffiel und der als Revanche den Server der Bundespolizei hackte.

Der "Patras"-Server dient der Bundespolizei der Observierung von Verdächtigen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) erklärte die Angelegenheit zur Chefsache. Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: news_catcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Tochter, Hacker, Server, Trojaner, Bundespolizei
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2012 14:29 Uhr von SNnewsreader
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Au weia: klasse Aktion, nur leider Strafbar. Der wird aber wohl ein gutes Jobangebot bekommen, wie einst der Hacker, der die Sparkasse gehackt hat und sich von jeder Überweisung 0,1 Pfennig überwiesen hat ;-)

PS: Den Artikel lesen. Die ermitteln gegen den Bundespolizisten, da er seine dienstlichen Mail auf seinen Privatrechner leitete.

[ nachträglich editiert von SNnewsreader ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 14:38 Uhr von pLu3schba3R
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
das vertrauensverhältnis zw. vater und tochter düfte nun auch im eimer sein ...

wie schäbig ist das bitte seine eigenen kinder so auszuspionieren ...
Kommentar ansehen
08.01.2012 14:39 Uhr von Tattergreis
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Es gilt immer noch der alte Satz: -- Wer überwacht die Wächter oder können die machen was sie wollen? --

[ nachträglich editiert von Tattergreis ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 14:41 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Tattergreis: Da du gerade eine Nachricht über das Thema öffentlich kommentierst, dürfte die Frage, wer wen überwacht und ob die machen können, was sie wollen, hinfällig sein.
Kommentar ansehen
08.01.2012 14:55 Uhr von SNnewsreader
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Tattergreis: Durch das Internet ist dieser alte Spruch voll daneben. Warum wohl wollen die Politiker Vorratsdatenspeicherung und Netzsperren (like Chian/Iran), wenn sie nicht richtig Angst haben. Guttenberg & Co. zeigen die Macht des Internet ja wohl deutlich auf.

@Perisecor ganz genau!
Kommentar ansehen
08.01.2012 14:59 Uhr von Tattergreis
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor: Leider verstehe ich nicht deine Antwort. Aber ich glaube nicht das jeder Missbrauch vom Datenschutz öffentlich bekannt wird.
Aber hier war es doch ein Zufall das ein Beamter/ Wächter scheisse gebaut hat und erwischt wurde.
Also kann jeder dieser Beamten einen Schadcode auf einen Rechner installieren und andere Mitbürger zu überwachen und ausspionieren. Bitte um Antwort.
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:02 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Tattergreis: Die Medien und die Öffentlichkeit überwachen die Wächter. Sowas kommt, früher oder später, auch immer heraus.

Einen Trojaner kann sich nahezu jeder besorgen und installieren, dafür muss man kein Bundespolizist oder Beamter im Allgemeinen sein.
Auch dein Metzger, dein KFZ-Mechaniker oder die Kindergärtnerin deiner Tochter könnte dich damit ausspionieren.
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:06 Uhr von Tattergreis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor: Da gebe ich dir Recht. ABER ich sehe hier das ein Rechner/Software des Bundes ohne Probleme einfach genommen werden kann und DAS macht mir sorgen.
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:11 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Aktion.
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:15 Uhr von SNnewsreader
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Tattergreis: Warum arbeiten wohl "richtige" Admins nicht mit Windows? In relevanten Gebieten (z.B. Banken) wird mit Linux/UNIX gearbeitet. Da ist höchstens das "frontend" von Mickymaus.
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:24 Uhr von Alois_Besenstiel
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:27 Uhr von Tattergreis
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Alois_Besenstiel: KINDER sind nicht die Leibeigenen der Eltern sondern eigene Persönlichkeiten mit eigenen RECHTEN.
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:39 Uhr von Criseas
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alois_Besenstiel: Sorry für die direkte Art...

Hornbrillen Träger die nur Intelligenz im visuellen haben, aber hinter den Gläsern nur noch heiße Luft haben, sind großteils Schuld am schlechten vertrauen der Bürger in den Staat...

Und solche Leute mit heißer Luft in der Birne sollen sich auch nicht wundern wenn die Kinder ihren Eltern nicht vertrauen.

Natürlich hat der Vater eine Aufsichts- und Führsorgepflicht. Diese wird aber mit zunehmenden Alter geringer und knallharter Kontrolle sollte irgendwann dem Vertrauen weichen.

Abgesehen davon geht das alter der Tochter nicht aus dem Bericht hervor. Auch außer dieser Information hat der Vater nicht das recht die Grundrechte der Tochter einzuschränken. Denn er ist nicht im Dienst und erstrecht nicht zum wohle der Tochter... ebenfalls liegt hier auch keine Gefahr im Verzug. DESWEGEN hat der kack Vater auch seine Finger von den Privaten Daten der Tochter zu lassen.

Abgesehen davon bietet der Trojaner auch sicher Funktionalitäten zum anzapfen der Webcam... vielleicht wollte der Vater seine geile Tochter auch nur beim umziehen beobachten.

Woher Junge willst du das wissen? Eine Frechheit sind undurchdachte Kommentare wie deiner... DENN SEINE Tochter hat genauso recht auf Privatsspähe wie er selber!

Geh zurück in deinen Keller Junge...

[ nachträglich editiert von Criseas ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 16:59 Uhr von culturebeat
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bekommt der Vater ne Geldstrafe (minde: stens)

Die eigene Tochter auszuspionieren und den Schwiegersohn in spe vielleicht für mehrere Jahre ins Gefängnis zu bringen ist unfair.

Eigentlich könnte man den Beamten dafür fast sogar entlassen.
Kommentar ansehen
08.01.2012 17:20 Uhr von Criseas
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ culturebeat: Ich hasse deine beschissene Doppelmoral!

Hier bist du einerseits für die Privatsspähre der Tochter aber in einer anderen News sagst du das DU entscheidest wen deine Tochter Heiraten wird...

Das ist zwar Thematisch verschieden, Moralisch aber auf dem gleichem Fundament gebaut.... verzieh dich du looser...
Kommentar ansehen
08.01.2012 20:25 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ aspartam_gift: Wo habe ich denn hier in dieser News jemanden persönlich angegriffen?


Im Gegensatz zu deinem Kommentar bezogen sich meine beiden Kommentare direkt auf den Newsinhalt.


Dass dein Kommentar hingegen überhaupt nicht auf die News eingeht, sondern mich lediglich persönlich angreift ("Hast du denn ein so unausgewogenes unglückliches Leben?"), dein Vorwurf also keinesfalls auf mich zutrifft, sondern zu 100% auf dich, hast du vielleicht noch garnicht bemerkt.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?