08.01.12 12:13 Uhr
 384
 

Schildkröten wurden zu groß - Berliner Rentner gab sie im Tierheim ab

Ein Berliner Rentner ist nicht mehr Herr über seine drei Fransenschildkröten geworden. Die Tiere waren ihm schlichtweg zu groß und zu schwer geworden. Nun brachte der Mann die Tiere in einem Berliner Tierheim unter.

Die größte Schildkröte wiegt unterdessen zehn Kilogramm und misst eine stolze Länge von einem halben Meter. Das Tierheim bemüht sich demnächst um eine neue Vermittlung der Tiere an andere Besitzer.

"Insgesamt drei dieser Fransenschildkröten brachte der Besitzer zu uns ins Tierheim. Er war passionierter Schildkrötenhalter, kam mit ihnen aber aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zurecht", sagte Heimsprecherin Beate Kaminski.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rentner, Gewicht, Schildkröte, Tierheim
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv
Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen