08.01.12 11:41 Uhr
 129
 

Neuseeland: Sturm zerstört havariertes Containerschiff - Neue Ölpest droht

An der Küste Neuseelands droht eine neue Ölpest. Der seit Oktober vor der Küste liegende havarierte Frachter "Rena" ist durch Sturm und hohe Wellen auseinander gebrochen.

Bereits letztes Jahr verendeten 20.000 Seevögel durch auslaufendes Öl. Zwar gelang es Bergungsmannschaften etwa 1.100 Tonnen Öl aus dem Wrack abzupumpen, circa 400 Tonnen Öl befinden sich aber immer noch im Inneren des Frachters.

Der Sturm wird vermutlich noch weitere drei oder vier Tage andauern. Das erste Öl könnte bereits in der Nacht zum Montag die Küste erreichen. Ölbekämpfungsteams wurden in Alarmbereitschaft versetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shampoochan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neuseeland, Sturm, Küste, Ölpest
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?