08.01.12 11:41 Uhr
 133
 

Neuseeland: Sturm zerstört havariertes Containerschiff - Neue Ölpest droht

An der Küste Neuseelands droht eine neue Ölpest. Der seit Oktober vor der Küste liegende havarierte Frachter "Rena" ist durch Sturm und hohe Wellen auseinander gebrochen.

Bereits letztes Jahr verendeten 20.000 Seevögel durch auslaufendes Öl. Zwar gelang es Bergungsmannschaften etwa 1.100 Tonnen Öl aus dem Wrack abzupumpen, circa 400 Tonnen Öl befinden sich aber immer noch im Inneren des Frachters.

Der Sturm wird vermutlich noch weitere drei oder vier Tage andauern. Das erste Öl könnte bereits in der Nacht zum Montag die Küste erreichen. Ölbekämpfungsteams wurden in Alarmbereitschaft versetzt.


WebReporter: Shampoochan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Neuseeland, Sturm, Küste, Ölpest
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Trollfabrik finanzierte angeblich afroamerikanische US-Bürgerrechtler
Schwedens Außenministerin: Sexuelle Gewalt auf "höchster politischer Ebene"
Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?