08.01.12 11:22 Uhr
 8.748
 

Video: iPad mit G-Form-Schutzhülle überstand Sturz aus 30.500 Metern

Extreme Edge Sleeve heißt eine Schutzhülle für das iPad von Apple, die sehr robust und die sicherste der Welt sein soll.

Um dies unter Beweis zu stellen, ließ sich der Hersteller dieser Schutzhülle etwas besonderes einfallen.

Die Firma G-Form schickte ein iPad in Schutzhülle mit einem Ballon in eine Höhe von 30.500 Meter. Von da aus ließ man das Gerät auf die Erde fallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Video, All, Sturz, iPad, Schutzhülle
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2012 11:29 Uhr von usambara
 
+36 | -6
 
ANZEIGEN
das All fängt aber erst bei einer Höhe von ~100km an.
Kommentar ansehen
08.01.2012 12:25 Uhr von Prrrrinz
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
ich find: das ist ne lustige und coole marketing idee. würd mal gerne wissen wie lange der aufstieg und wie lange der fall in echtzeit gedauert haben.

wobei man den nicht so schlauen menschen vielleicht erklären sollte das es egal ist ob das ding von 100m oder 30km runterfällt, weil es ab einem gewissen punkt nicht schneller wird.
luftwiderstand....

trotzdem lustige aktion
Kommentar ansehen
08.01.2012 12:37 Uhr von r3c3r
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
jein@usambara: das all faengt, um ganz genau zu, sein in der exosphaere an, das sind ca. 500km. du meinst die thermosphaere, in der die space shuttle, iss und co. ihre runden um die erde drehen.

tut jetzt aber auch nichts zur sache, fakt ist das 30km definitiv kein "all" ist, sieht man auch daran, dass das ipad durch die erdanziehung einfach runterfaellt. ansonsten haette es von außen in richtung erde beschleunigt werden muessen, weil es sonst nicht die einzelnen "schichten" durchdringen koennte.

[ nachträglich editiert von r3c3r ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 13:00 Uhr von Fowel
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es das ALL gewesen wäre, wäre das Ipad zu 100% als Kohle runter gekommen *G*
Kommentar ansehen
08.01.2012 13:25 Uhr von random-frostie
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
lol: und wäre der kamera-akku nich an der unterseite des ipads wäre es womöglich mit dem display nach unten aufgekommen und vollkommener schrott geworden! xD
Kommentar ansehen
08.01.2012 13:42 Uhr von gummihuhn
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@r3c3r: "sieht man auch daran, dass das ipad durch die erdanziehung einfach runterfaellt."
was auch sonst?! die ISS "fällt" auch ständig in richtung erde aber wird durch ihre geschwindigkeit und damit durch die zentripetal- bzw. zentrifugalkraft auf einer kreisbahn gehalten

"ansonsten haette es von außen in richtung erde beschleunigt werden muessen, weil es sonst nicht die einzelnen "schichten" durchdringen koennte."
quatsch! die masse der erde zieht gegenstände in ihrem gravitationsfeld so oder so an und beschleunigt sie damit. und was meinst du mit "schichten"? das sind einfach festgesetzte grenzen zur benennung, aber da ist keine "schutzhülle" o.ä. für deren durchdringung man energie benötigen würde.
man müsste das iPad in richtung erde beschleunigen wenn es sich auf einer stabilen umlaufbahn befinden würde, was es aber bei einem simplen ballonanstieg nicht tut
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:05 Uhr von zooom11976
 
+9 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:25 Uhr von ClubMenthol
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten: ist aber wol die Kamera, die trägt keine Schutzhülle und überlebt den Sturz auch,.....
Kommentar ansehen
08.01.2012 15:27 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, zooom11976, und Du hast Dich eingereiht: Nicht nur, dass Du Dich darüber aufgeregt hast, dass sich Leute ganz entspannt über ein Thema unterhalten, welches Dich gar nicht interessiert, nein, Du hast Dich bei der Übertrumpferei auch noch versucht an die Spitze zu stellen, in dem Du vorgibst, darüber zu stehen.
Dummerweise hast Du aber einen Kommentar verfasst und damit gezeigt, dass Du´s nicht tust (darüber stehen). ;-)


Sieh´s doch positiv: Zufällige Leser lernen etwas über Gravitation und Beschleunigung fallender Gegenstände.


Wenn wir jedesmal schauen würden, ob es gerade ncihts Wichtigeres zu tun gäbe. dann würden Dinge wie Musik und Kunst nicht existieren. Und geselliges Beieinander auch nicht.
Kommentar ansehen
08.01.2012 16:14 Uhr von Seravan
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Alles bla bla und Schwachsinn: Man sollte bedenken das jedes Objekt eine maximal möglichen Beschleunigung unterliegt. Hab dumpf in Erinnerung (9,81m/s).
Ab einer gewissen Geschwindigkeit kommt aufgrund des Luftwiderstandes es zu einem Beschleunigungsstop.
Das bedeutet die Geschwindigkeit bleibt gleich. Je tiefer das Objekt in die Erdatmosphäre eintritt umso höher wird der Luftwiderstand und es kommt zu einer negativen Beschleunigung (es wird langsamer!)
Somit ist eigentlich nur der faktor der Temperatur interessant. Den Sturz hätte man grob geschätzt aus 50 Metern ausführen können um die Schockabsobtion unter Beweis stellen zu können.
Formel gibts im Netz zu genüge.

Ist halt nur eine Werbeaktion um Physikferne zu beeindrucken...

also fertig diskutiert

[ nachträglich editiert von Seravan ]
Kommentar ansehen
08.01.2012 16:17 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2012 16:27 Uhr von iarutruk
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@seravan ich sage mal das ist kein werbegag, sondern schlichteg volksverdummung. aber was anderes kann man von apple auch nicht erwarten.
Kommentar ansehen
08.01.2012 16:32 Uhr von Miauta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blubb! Ich fand die Filmaufnahmen irgendwie cool :)
Kommentar ansehen
08.01.2012 17:44 Uhr von aminosaeure
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ob 35km oder: 500m, der Effekt bleibt der gleiche da irgendwann der Luftwiderstand so weit überwiegt, das es nicht schneller werden kann.
Kommentar ansehen
08.01.2012 18:18 Uhr von Dracultepes
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ iarutruk: Weil Apple da ja viel mit zu tun hat ;)
Kommentar ansehen
09.01.2012 06:47 Uhr von Pumba86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Er hätte es wenigstens auf den Kopf kriegen können!
Kommentar ansehen
09.01.2012 12:37 Uhr von RoB-D
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ahja: oh man apple ist sooooooooooooooo peinlich kaum sind vergleiche von i pad oder i phone mit anderen Herstellern im Netz die alle zeigen das apple bei geringer Höhe sofort kaputt ist müssen die wieder nachlegen . trotzdem kein gund für mich jemals i was von apple zu kaufen müll bleibt es nämlich von innen trotzdem
Kommentar ansehen
09.01.2012 12:51 Uhr von OldWurzelsepp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wen interessiert das iPad ich will den Ballon und diese Kamera. :-)
Und ausserdem: Es ist vollkommen egal ob es 1km oder 30km hoch ist, es gibt eine maximale Fallgeschwindigkeit innerhalb der Atmossphäre und mehr wirds einfach nicht.

MfG
OldWurzelsepp

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?