08.01.12 11:09 Uhr
 389
 

Zwölf Jahre alte Bloggerin leidet und stirbt öffentlich an Gehirntumor

Eine zwölfjährige Amerikanerin namens Jessica Joy Rees litt zehn Monate lang öffentlich in ihrem Blog und in ihrem Facebook-Profil an einem Gehirntumor und verstarb nun am 5.1.2012. Das besondere an dem jungen Mädchen war, dass sie viele krebskranke Kinder unterstütze und ihnen Mut schenkte.

So verfasste sie unter anderem Beiträge, in denen sie von ihrer Chemotherapie erzählte und wie schlimm sie die Schmerzen empfand. Jessica Joy Rees unterzeichnete meistens jeden ihrer Beiträge mit den Worten "NEGU, Jessie", dass so viel heißen soll wie "never ever give up" ("gib niemals auf").

Trotz allen Mutes und den Kampf gegen ihren Gehirntumor verstarb die junge Bloggerin am vergangenen Donnerstag. Bereits zu Lebzeiten gründete sie die "NEGU-Stiftung". Jessica Joy Rees wurde gerade mal zwölf Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkside022
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Facebook, Blogger, Gehirntumor
Quelle: www.areagaming.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2012 11:09 Uhr von darkside022
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Links zu ihren Beiträgen sowie ihrem Facebook-Profil findet ihr in der Quelle. Ich finde das es den Rahmen hier sprengen würde wenn ich auf einzelne Beiträge der kleinen Kämpferin zugehe und alles erläutere. Daher hoffe ich das die News euch so gefällt. In der Quelle erhaltet ihr weitere Informationen zu Jessica Joy Rees, möge Gott sie im Paradies behüten. Ein Engel weniger auf Erden :(.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?